Informationsmanagement: 1 Bildungsangebote in der Schweiz

Informationsmanagement Studium

Du bist computer- und technikaffin und setzt dich daher gerne mit Informatik auseinander? Zusätzlich interessierst du dich für wirtschaftliche Prozesse? Wenn du ausserdem ein Talent für Organisation, Management und Kommunikation hast und dir somit vorstellen kannst, die Verantwortung für komplexe Informationssysteme von Unternehmen zu übernehmen, dann ist ein Studium im Bereich Informationsmanagement wie für dich gemacht!

Wie gestaltet sich das Studium? Welche Studiengänge und Schwerpunkte gibt es in der Fachrichtung Informationsmanagement?  Wie lange dauert ein Studium in Informationsmanagement (Bachelor und Master)? Welche Aufgaben übernehmen Absolventinnen und Absolventen eines solchen Studiums? All das erfährst du hier. Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern in der Schweiz angeboten.
AUSFÜHRLICHE PRÄSENTATIONEN
WBS AKADEMIE - Eine Marke der WBS TRAINING AG, in Kooperation mit dem AIM der FH Burgenland
MBA Digitales Bildungsmanagement - Kurse finden statt // 100% online // Lernen von zu Hause
24 Monat(e)
berufsbegleitend
Master of Business Administration
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern

Was ist Informationsmanagement?

In Zeiten der Digitalisierung und des Internets sind wir mit einer regelrechten Flut an Informationen und Daten konfrontiert. Durch diese minütlich aktualisierten Informationen in Wissenschaft, Forschung oder Medien wird es zunehmend schwer, den Überblick zu behalten. Die Aufgabe von Absolventinnen und Absolventen eines Studienganges in Informationsmanagement ist es, eine informationstechnische Strategie für Unternehmen und Institutionen zu entwickeln, die es ermöglicht, für sie relevante Informationen in eine sinnvolle Struktur zu bringen und mittels verschiedener Informationssysteme zugänglich zu machen. Das Ziel dieser geregelten Informationsinfrastruktur bzw. Anwendungssysteme ist es,  Unternehmen die wirtschaftliche Nutzung von Informationen und Daten zu ermöglichen und so ihre geschäftlichen Strategien zu verbessern. Zu einem gelungenen Informationsmanagement gehört freilich auch ein passendes Kommunikationsmanagement. Als Informationsmanager/Informationsmanagerin ist es daher auch deine Aufgabe, die Kommunikation und des Austausch von Informationen innerhalb des Unternehmens mithilfe deiner informationstechnischen Anwendungssysteme zu verbessern.

Bild: zorandim75 | Fotolia.com

Das Studium Informationsmanagement und seine Schwerpunkte

Um diese Informationsinfrastruktur auf wirtschaftlicher Ebene bereitstellen zu können, erwerben Studierende im Rahmen eines Studiums in Informationsmanagement umfassendes Wissen in Informatik und Wirtschaft gleichermassen. Ausserdem werden dir im Laufe des Studiums Lehrveranstaltungen rund um Mathematik, Statistik und Softwareentwicklung sowie Kommunikationsmanagement und Medienmanagement begegnen. So kannst du später auf die wirtschaftlichen Ziele des Unternehmens eingehen und die Informationsinfrastruktur darauf ausrichten. Das Studium bereitet dich ausserdem darauf vor, jene Informationssysteme zur Beschaffung und Strukturierung von relevanten Informationen auch auf Ebene der Technik umzusetzen.

In puncto Informationsstruktur kannst du in der Schweiz nicht nur den stark auf Informatik ausgerichteten Studiengang des Informationsmanagements studieren, sondern dich auch auf andere Teilbereiche spezialisieren. Dazu gehören beispielsweise Studiengänge wie Archivwesen, Sammlungswesen oder Dokumentationswesen sowie Medienmanagement. Diese Teilbereiche bzw. Studiengänge fokussieren weniger auf den wirtschaftlichen Nutzen der Informationen, sondern haben deren professionelle Aufbewahrung und wissenschaftlichen Gebrauch zum Ziel (z.B. Bibliotheken, staatlichen Archiven etc.).

Wie lange dauert ein Studium in Informationsmanagement (Bachelor & Master)?

Studiengänge im Bereich Informationsmanagement werden als Bachelor- und als Masterstudium an verschiedenen Hochschulen und Fachhochschulen in der Schweiz angeboten. Bis zum Abschluss dauert der Bachelor in der Regel 6 Semester (180 ECTS), der Master weitere 4 Semester (120 ECTS). Beide Studienformen können Vollzeit, Teilzeit oder auch als Fernstudium (je nach Hochschule) belegt werden.
Bild: contrastwerkstatt | Fotolia.com

Beruf & Karriere

Ein Studium im Bereich Informationsmanagement ist sehr zukunftsträchtig und nach dem Abschluss stehen dir als Absolvent bzw. Absolventin viele berufliche Chancen offen. Als Informationsmanager/Informationsmanagerin arbeitest du an der Schnittstelle zwischen Informatik und Wirtschaft und unterstützt Unternehmen mit einem informatischen Anwendungssystem dabei, ihre wirtschaftlichen Zielsetzungen zu erreichen. Deine Aufgabe ist es nicht nur, die Planung und Steuerung von Informationssystemen zu übernehmen, sondern auch eine entsprechende Strategie zur Verarbeitung, Steuerung und Beschaffung von Informationen zu entwickeln.

Doch im Bereich des Informationsmanagements arbeitest du nicht nur im Management der Informationsinfrastruktur zur Optimierung von wirtschaftlichen Prozessen innerhalb eines Unternehmens, sondern kannst auch in der allgemeinen Softwareentwicklung, dem Qualitätsmanagement oder der Verwaltung arbeiten. Spezialisierst du dich auf das Archiv- oder Sammlungswesen kann es auch dein Ziel sein, in staatlichen Archiven oder Bibliotheken Anstellung zu finden.

Da die möglichen Schwerpunkte im Bereich des Informationsmanagements recht breit gefächert sind, lässt sich nur schwer eine allgemeine Aussage in Bezug auf das Gehalt nach deinem Abschluss treffen. In etwa kannst du in dieser Branche mit einem Gehalt von circa 5.400 CHF bis 7.700 CHF brutto/Monat rechnen.

Zu den Studiengängen