Studiengang

Medizinische Informatik

Anbieter:
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
5 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Als medizinische Informatik wird ein interdisziplinäres Fachgebiet bezeichnet, in dem Methoden und Werkzeuge der Informatik für die Informationsverarbeitung in der Medizin eingesetzt werden.

Ziel des an der Beuth Hochschule für Technik Berlin angebotenen Master-Fernstudiengang ist es, Medizinern und Informatikern diejenigen Kenntnisse zu vermitteln, die für die Informationsverarbeitung in der Medizin notwendig sind. Während Mediziner die Grundlagen der Informatik erlernen, werden Informatikern medizinische Grundkenntnisse vermittelt, um auf diese Weise einen Einstieg in die medizinische Informatik zu finden.
Nach dem Grundlagenerwerb studieren Mediziner und Informatiker gemeinsam anwendungsorientierte Fächer.

Je nach Interessenschwerpunkt können im vierten Semester dann einzelne Bereiche vertieft werden, z.B. Telemedizin oder Datensicherheit und Datenschutz . Ebenso ist es möglich, seine Kenntnisse im Bereich der angewandten medizinischen Biometrie und Epidemiologie auszubauen.


Dipl.-Ing. Gabriele Gessler
Studienkoordination

Berufsbild und Karrierechancen

Aus der Verbindung von profundem medizinischen Wissen und guten Kenntnissen in der Aufnahme, Analyse, Verarbeitung und Darstellung von medizinischen Daten unterschiedlichster Art ergeben sich sehr gute Einsatzmöglichkeiten für unsere Absolventen/innen in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens, aber auch in der pharmazeu-tischen Industrie sowie bei Hard- und Softwareentwicklern.

Auch in vielen Bereichen der medizinischen und medizintechnischen Forschung ist diese Zusatzqualifiaktion von Vorteil, ebenso für eine Tätigkeit im Management einer Gesundheitseinrichtung.

Ärzte können zudem bei ihrer Ärztekammer die Zusatzbezeichnung "Medizinische Informatik"

Zu den typischen Tätigkeiten von Medizininformatikern gehören:

  • Analyse, Planung und Realisierung von Informationssystemen für Arztpraxen, Krankenhäuser etc.
  • Anbindung medizintechnischer Systeme an Informationssysteme sowie Messwertverarbeitung und -analyse
  • Anbindung bildgebender Verfahren an Informationssysteme sowie Bildverarbeitung und -analyse
  • Aufbau und Pflege von medizinischer Verschlüsselungs- und Dokumentationssystemen
  • Aufbau und Pflege von Literatur- und Wissensdatenbanken zur Entscheidungsunterstützung oder von Datenbanken für epidemiologische Studien
  • Erfassung und Verarbeitung von klinischen Parametern (Auswertung klinischer Studien), z.B.
  • EKG-Analyse, Biosignalverarbeitung in der Intensivmedizin (Monitoring)
  • Austausch von Informationen über Computernetzwerke (elektronische Patientenakte, Übertragung von Bilddaten)
  • Simulation und Optimierung von diagnose- und therapieunterstützenden Systemen

Studienplan und Studienschwerpunkte

1.Semester

  • Medizinische Statistik / Biometrie
  • Programmieren I
  • Grundlagen der Infomatik / Anwendungen
2.Semester
  • Grundlagen der Biosignalverarbeitung
  • Gesundheitsökonomie
  • Programmieren II
3.Semester
  • Grundlagen der Bildverarbeitung
  • Projektarbeit
  • Datenbanken
4.Semester
  • Medizinische wissenschaftliche Dokumentation
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Wahlpflichtmodule
    • Datensicherheit und Datenschutz in der Medizin
    • Vertiefung der medizintechnischen Verfahren/ Telemedizin
    • Angewandte Medizinische Biometrie und Epidemio- logie
5.Semester
  • Masterarbeit
  • Mündliche Abschlussprüfung

Praxisbezug

Der Einsatz von Hochschullehrern und praktisch tätigen Dozenten sorgt für eine enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis. Gastvorträge zu aktuellen Themen geben einen guten Einblick in vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Medizininformatik.

Des Weiteren kooperieren wir mit der Charité und dem Deutschen Herzzentrum auf verschiedenen Ebenen. So können insbesondere Themen für Masterarbeiten auf unterschiedlichen Gebieten zur Verfügung gestellt werden.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
20
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 9.900.-

Kosten:

Für die Teilnahme am Fernstudium wird ein Nutzungsentgelt von 1.980,- € pro Semester erhoben (gesamt 9.900,- €). Eine Ratenzahlung ist möglich. Der Vertrag zwischen den Studierenden und dem Fernstudieninstitut wird jeweils für ein Semester abgeschlossen.
Zuzüglich zum Nutzungsentgelt sind die jeweils für Immatrikulation bzw. Rückmeldung fälligen Gebühren und Beiträge zu entrichten (zur Zeit ca. 50,- €).

Wer in das Fernstudium "hineinschnuppern" möchte bzw. nur an speziellen Themengebieten interessiert ist, kann einzelne Module als Weiterbildungsteilnehmer/in belegen. Das Nutzungsentgelt hierfür beträgt 800,00 €. Bei einer Immatrikulation zum Studium werden die vorab absolvierten Module inhaltlich und finanziell anerkannt.

Zugangsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Aufbaustudiengang ist ein abgeschlossenes Studium, vorzugsweise der Medizin oder der Informatik oder vergleichbarer Studiengänge. Eine mindestens einjährige berufspraktische Erfahrung ist wünschenswert.

Des Weiteren werden Kenntnisse in elementarer Mathematik, z. T. auch in höherer Mathematik, sowie Grundkenntnisse der Statistik vorausgesetzt, die möglichst vor Beginn des Studiums erworben bzw. aufgefrischt werden sollten.

Organisation des Fernstudiums

Die Vermittlung und Erarbeitung der Studieninhalte erfolgt in Selbststudienphasen durch den Einsatz von fernstudiendidaktisch aufbereiteten (Online)-Lehrmaterialien sowie in mehrtägigen Präsenzphasen (3 bis 4 Tage pro Semester), die in Seminarform stattfinden.

Die Präsenzseminare finden in der Regel am Ende eines Semesters statt (März und September). Betreut werden die Studierenden durch die jeweiligen Fachdozentinnen und -dozenten, die zu diesem Zweck die vielfältigen Möglichkeiten der Lernplattform Moodle nutzen (E-Mail-Kontakt, Forum, Chat, Audiokonferenz).

Die Lernplattform kann ebenso zum Austausch und für die Zusammenarbeit der Studierenden untereinander genutzt werden. Durch dieses zeitgemäße Blended-Learning-Konzept wird ein hohes Maß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität gewährleistet, sodass diese Studienform insbesondere für Berufstätige eine qualifizierte Weiterbildung darstellt.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Die Beuth Hochschule für Technik hält für Fach- und Führungskräfte, die sich weiterqualifizieren wollen, ein attraktives Angebot bereit: Im Fern- und Onlinestudium kann neben dem Beruf, zeitlich flexibel und ortsunabhängig ein Hochschulweiter­bildungs­abschluss oder Mastertitel einer Hochschule erworben werden.

Seit mehr als 30 Jahren bietet das Fernstudieninstitut wissenschaftliche und berufliche Weiterbildung an. Das Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule liegt in Berlin-Mitte und damit im Herzen der Hauptstadt. Mit seiner Lage bietet es einen attraktiven Standort für die obligatorischen Präsenzphasen im Fernstudium und verfügt über das nötige Umfeld eines national und international wettbewerbsfähigen Institutes.

Die Studienschwerpunkte liegen in der fachübergreifenden technischen Weiter­bildung. Durch enge Kooperationen mit der Wirtschaft wird eine große Praxisnähe gewähr­leistet und gemeinsam mit den Fachbereichen der Hochschule sichern wir, dass Sie aktuelles Wissen auf hohem Niveau verständlich vermittelt bekommen.

Studieren in Fernstudium

Der Vorteil des Fern- und Onlinestudiums ist die freie Wahl der Lernzeit, des Ortes und des Lern­tempos. Unsere Lehrmaterialien sind speziell für diese Lernform didaktisch aufbereitet. Ergänzt werden die Selbststudienzeiten sowohl durch Präsenzphasen als auch durch E-Lectures und Web-Meetings, die via Internet durchgeführt werden. In diesen Web-Meetings können die Teilnehmern Fragen an die Dozenten stellen und sich mit anderen Studierenden austauschen.

Der Umfang des Lernstoffs ist so angelegt, dass Sie in der Regel lernen können, ohne mit beruflichen oder familiären Gegebenheiten in Konflikt zu geraten. Die Gesamtdauer des Fern- und Onlinestudiums und die zeitliche Begrenzung der Präsenz­phasen auf selten mehr als drei Tage im Semester sind ebenfalls berufs­verträglich.

Studienberatung und Information

Olga Gutjahr, Dipl.-Kffr.
(030) 4504-2787
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Luxemburger Str. 10
13353 Berlin
Deutschland
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen