Anzeige

Masterstudienrichtung Data Visualisation

Anbieter:
Fachhochschule Graubünden
Ort, Bundesland, Land:
Chur, Ost, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Infolge der digitalen Transformation werden zukünftig bereichsübergreifend neue Daten im Sekundentakt anfallen. Zur globalen und interdisziplinären Verknüpfung und Auswertung dieser Daten braucht es Expertinnen und Experten wie Sie, die zum einen die neuesten Verfahren, Instrumente und Technologien beherrschen, um die in den Daten enthaltene Information zu extrahieren und zu visualisieren, und die zum anderen die Kompetenz besitzen, die digitalen Aspekte der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ebenen in anspruchsvolle Beratungs- und Managementprojekte umzusetzen. Die zunehmende Digitalisierung erfasst und transformiert jeden Unternehmensbereich – von der Weiterentwicklung der Unternehmensprozesse und Kundenerlebnisse bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Dies stellt Organisationen aller Art vor enorme Herausforderungen. Die Studienrichtung Data Visualization im Studium Master of Science FHGR in User Experience Design & Data Visualization reagiert auf diese Entwicklungen und bildet Sie für diese Herausforderungen aus.
Prof. Dr. Wolfgang Semar Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Die globale Verknüpfung grosser Datenmengen sowie Entwicklungen im Internet stellen Organisationen aller Art vor enorme Herausforderungen. Daten- und Informations-Expertinnen und -Experten sind in der Lage, Daten zu strukturieren, zu kanalisieren und aufzubereiten, um Nutzenden die benötigte Information zur Verfügung zu stellen. Sie bringen eine Vielzahl von multidisziplinären Fähigkeiten aus den Bereichen Statistik und Informationstechnik, Kommunikation und Wirtschaft mit.
 
Führungs- und Managementfähigkeiten:
- Digitale Unternehmensführung
- Projektmanagement
- Organisation des Wissenstransfers
- Sicherstellung des Wissensmanagements
- Business Intelligence
- Competitive Intelligence

Computer- und Programmierkenntnisse:
- Webtechnologien
- Programmiersprachen
- Begleitung von benutzungszentrierten Entwicklungsprozessen
- Durchführung von Usability-Tests
- Datenanalyse/Data Mining
- Konzeption, Analyse, Auswahl und/ oder Entwicklung von Informations- und Kommunikationssystemen

Fachkenntnisse und Soft Skills:
- Strategisch, proaktiv, kreativ, innovativ sowie kollaborativ denkend und handelnd
- Problemlöser-Mindset
- Hohes Interesse an Daten und datenzentrierten Themen

Kommunikation und Visualisierung:
- Digitale Kommunikation
- Online-Marketing
- Datenvisualisierung

Die vielfältigen Aufgabenbereiche und Ausrichtungen der Studienrichtung eröffnen den Absolventinnen und Absolventen ein breitgefächertes Beschäftigungsfeld in den unterschiedlichsten Branchen. Tätigkeiten finden sich u. a. im innerbetrieblichen Wissensmanagement, in der Unternehmenskommunikation, in der Datenaufbereitung und -visualisierung, im Consulting und in Business Analytics.

Bedarf an Informations- und Datenspezialistinnen und -spezialisten haben nicht nur Banken, Versicherungen und Unternehmensberatungen – Spezialkräfte für Informations- und Wissensmanagement werden auch bei Datenbankherstellern und -anbietern, in Softwarehäusern, Verlagen, Bibliotheken, Medienhäusern, der Multimedia-Branche oder im öffentlichen Dienst gesucht.

Konkrete Berufsbezeichnungen sind z.B.:
- Data Artist
- Data Analyst/in
- Projektleiter/in für digitale Visualisierungsprojekte
- Berater/in für digitale Visualisierungsanwendungen
- Data Journalist/in

Studienplan und Studienschwerpunkte

In der Masterstudienrichtung Data Visualization profitieren Sie von einem flexiblen Aufbau Ihres Studiums und können sich viele Inhalte online und zeitlich flexibel erarbeiten.

Das erste Semester legt den Fokus auf die Vermittlung von Grundlagen und wissenschaftlichen Methoden. Zudem erhalten Sie die Möglichkeit, nach eigenem Interesse Module frei zu wählen.

Im zweiten und dritten Semester findet die Vertiefung zu den Schwerpunkten Datenmanagement und Datenvisualisierung statt. Zusätzlich setzen Sie die gewonnenen Erkenntnisse in Praxisprojekten unter fachlicher Anleitung in Gruppenarbeiten um.

Nach dem vierten Semester beenden Sie Ihr Studium mit der Abgabe der Master Thesis.

Modularer Studiumsaufbau

Die unterschiedlichen Module sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossen. Sie können sich aus einer oder mehreren Lehrveranstaltungen, den sogenannten Kursen, zusammensetzen. Module erstrecken sich in der Regel über ein oder zwei Semester.

Es gibt drei verschiedene Modularten innerhalb des Studiengangs:

Pflichtmodule sind obligatorisch zu absolvieren.
Wahlpflichtmodule können aus einem vorgegebenen Bereich im vorgegebenen Umfang ausgewählt werden.
Wahlmodule sind aus einem umschriebenen Bereich frei wählbar.
Im letzten Semester erarbeiten Sie die Master Thesis.

Praxisbezug

Das Zusammenspiel zwischen Studium, Forschung und Praxis ist ein wichtiger Aspekt des Studiums. In verschiedenen Modulen verbinden Sie Theorie und Praxis und beschäftigen sich mit aktuellen Problemstellungen aus dem Bereich Information and Data Management.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsbedingungen
Für die Zulassung zum Masterstudium Information and Data Management an der FH Graubünden müssen Sie eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllen.

Wenn Sie Fragen zu den Zulassungsbedingungen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Sind Sie Inhaberin oder Inhaber eines der folgenden Diplome?

  • Bachelorabschluss, FH- bzw. Universitätsdiplom in informationswissenschaftlicher Richtung
  • Bachelorabschluss, FH- bzw. Universitätsdiplom einer anderen Studienrichtung

Studiengebühren

Die einmalige Einschreibegebühr beträgt CHF 300 und wird an die Studiengebühr des ersten Semesters angerechnet. Falls Sie das Studium nicht antreten, verfällt die Einschreibegebühr.

Die Studiengebühr beträgt CHF 960 pro Semester für Personen, die die Staatsbürgerschaft der Schweiz oder des Fürstentums Liechtenstein besitzen. Die Studiengebühr beträgt CHF 1550 pro Semester für alle anderen Studierenden.

Für ausländische Studierende, die vor Studienbeginn mindestens zwei Jahre ihren Wohnsitz in der Schweiz hatten, finanziell unabhängig und nicht in Ausbildung waren, besteht die Möglichkeit, von der reduzierten Studiengebühr von CHF 960 zu profitieren. Die reduzierte Studiengebühr muss im Voraus von der FH Graubünden unter Einreichung von Dokumenten überprüft und bewilligt werden.

Von Studierenden ausserhalb von CH/FL/EU/EFTA erhebt die FH Graubünden ein Depot von CHF 2700.

In den Studiengebühren nicht inbegriffen sind unter anderem Lehrbücher, Reisen, Verpflegung und Unterkunft im Rahmen von Exkursionen, Blockwochen und der Bachelor Thesis.

Sie benötigen ein eigenes, leistungsfähiges Notebook (Windows empfohlen).

Studiendauer
Das Studium umfasst 90 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) und ist so gestaltet, dass Sie die Möglichkeit haben, berufstätig zu sein. Die Studiendauer beträgt mindestens drei Semester. Das Studium kann auf vier oder mehr Semester verteilt werden. Ein Studienjahr besteht aus zwei Semestern, die je 14 Wochen umfassen. Dazu kommen Prüfungswochen. Das Studienjahr beginnt jeweils Mitte September (Woche 38).

Die genauen Daten und Details entnehmen Sie dem Hochschulkalender.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Fachhochschule Graubünden anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit über 2000 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt sie mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an. In diesen Disziplinen betreibt sie auch angewandte Forschung und trägt mit dieser zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die FH Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Mit der vom Bundesrat gesprochenen Beitragsberechtigung wird sie per 1. Januar 2020 die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz sein. Bereits 1963 begann ihre Geschichte mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. fhgr.ch

Studieren in Chur

Lust auf Bergzauber oder pulsierendes Stadtleben? Die Alpenstadt Chur bietet beides. Malerische Gassen und schneebedeckte Berge, moderne Einkaufszentren und unverfälschte Natur. Chur ist eben einfach die Alpenstadt. Voller urbaner Lebenslust, inmitten einer alpinen Zauberwelt.

Chur ist die Hauptstadt des Kantons Graubünden, der grössten Ferienregion in der Schweiz. Weltweit bekannte Ferienorte wie Arosa, Davos Klosters, Flims Laax Falera, Lenzerheide und St. Moritz befinden sich in unmittelbarer Nähe zu Chur und sind schnell zu erreichen. Als einzige Stadt der Schweiz besitzt Chur mit Brambrüesch ein eigenes Sommer- und Wintersportgebiet.

An der FH Graubünden gibt es verschiedene Vereinigungen von und für Studierende, wo Sie neue Leute kennenlernen, sich über das Studium austauschen oder an diversen gesellschaftlichen sowie sportlichen Events teilnehmen können. Zudem bietet das Hochschulsport-Programm der FH Graubünden ein breites Angebot an Kursen und Aktivitäten, bei denen Sie die sportliche Seite von Chur – wie z.B. die Kletterhalle mit Outdoorkletterbereich – entdecken können.

Chur ist mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln gut erschlossen. Es bestehen regelmässige Bahn- oder Busverbindungen nach Zürich, St. Gallen und in die Bündner Haupttäler.

Studienberatung und Information

Fachhochschule Graubünden

Pulvermühlestrasse 57
7000 Chur
Schweiz