Wirtschaftsinformatik - 9 Bachelor-Studiengänge

Inhaltsverzeichnis:

Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige
AUSFÜHRLICH VORGESTELLTE BILDUNGSANGEBOTE
6 Semester
Vollzeit, berufsbegleitend
Bachelor of Science
Siders
Informationsmaterial anfordern
8 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Zürich
Informationsmaterial anfordern
Fernfachhochschule Schweiz
Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik
9 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
7 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
8 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Zürich
Informationsmaterial anfordern
k.A.
Vollzeit, berufsbegleitend
Bachelor of Science
Chur
Informationsmaterial anfordern
SRH Fernhochschule - The Mobile University
FERNSTUDIUM - Wirtschaftsinformatik (B.Sc)
6 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
IUBH Internationale Hochschule
Fernstudium Bachelor Digital Business
6 Semester
Vollzeit, Teilzeit
Bachelor of Arts
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
IUBH Internationale Hochschule
Fernstudium Bachelor Wirtschaftsinformatik
6 Semester
Vollzeit, Teilzeit
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Anzeige
BILDUNGSANGEBOTE
6 Semester
Vollzeit, berufsbegleitend
Bachelor of Science
Siders
Informationsmaterial anfordern
8 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Zürich
Informationsmaterial anfordern
Fernfachhochschule Schweiz
Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik
9 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
7 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
8 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Zürich
Informationsmaterial anfordern

Wirtschaftsinformatik – Bachelor

Du bist sowohl an informationstechnologischen als auch wirtschaftlichen Themen interessiert? Digitalisierung, Mathematik, Programmierung oder auch Management sind genau dein Ding und daher kannst du dir vorstellen, in deiner späteren Berufstätigkeit Wirtschaft und Informatik miteinander zu verbinden? Und auch im Studium möchtest du diese beiden Schwerpunkte kombinieren? Dann liegst du mit einem Bachelor der Wirtschaftsinformatik nach dem Abschluss deiner gymnasialen Maturität bzw. deiner Berufsmatura genau richtig!

Bild: NicoElNino| Fotolia.com

Was versteht man unter Wirtschaftsinformatik? – Studieninhalte

Digitalisierung und Technologisierung machen auch vor der Wirtschaft nicht halt. Unternehmen aller Art sind daher ständig auf der Suche nach Wirtschaftsinformatikern und Wirtschaftsinformatikerinnen, die die verschiedene Kommunikations- und Geschäftsmodelle sowie Informationssysteme nicht nur planen und entwickeln, sondern diese auch technisch umsetzen. Als Wirtschaftsinformatiker oder Wirtschaftsinformatikerin stehst du somit an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Informatik und Management.

In den ersten Semestern deines Studiums an einer Schweizer Hochschule oder Fachhochschule (FH) steht der Erwerb von Kompetenzen in Mathematik, wissenschaftlichem Arbeiten und Statistik im Zentrum. Dies bietet die Grundlage für die späteren Fächer aus den Bereichen Wirtschaft, Informatik und Management. Ab dem 6. Semester ist es bereits im Bachelor möglich, individuelle Schwerpunkte durch verschiedene Wahlmodule zu setzen. Die angebotenen Wahlmodule unterscheiden sich je nach Studiengang bzw. Hochschule / Fachhochschule (FH) und können Schwerpunkte wie Data Science, IT-Sicherheit oder Wissensmanagement umfassen.

Bild: Gorodenkoff | Fotolia.com

Aufbau und Organisation des Studiums

Der Bachelor Wirtschaftsinformatik kann Vollzeit oder Teilzeit / berufsbegleitend belegt werden. Zumeist haben Studierende an den jeweiligen Fakultäten die Wahl, ob sie das Studium Vollzeit oder Teilzeit belegen wollen. Das Studium nimmt sodann sechs Semester (Vollzeit) bzw. acht Semester (berufsbegleitend) in Anspruch und umfasst 180 ECTS. Den Studierenden wird bei erfolgreichem Abschluss der Titel Bachelor of Science (B.Sc.) / Bachelor of Science in Engineering (B.Sc.) verliehen.

Was brauche ich, um Wirtschaftsinformatik zu studieren? – Voraussetzungen und Zulassung

Die Zulassung zu einem Bachelor im Bereich Wirtschaftsinformatik ist prinzipiell mit einer Berufsmatura oder einer gymnasialen Maturität möglich. Für Studierende, die einen Abschluss einer Berufsmatura mit kaufmännischem oder technischem Schwerpunkt vorweisen können, erfolgt die Zulassung ohne Auflagen. Bei Studierenden, die eine Berufsmatura mit einem anderen Schwerpunkt oder eine gymnasiale Maturität innehaben, ist zumeist eine mindestens einjährige Berufserfahrung in einem relevanten Bereich erforderlich. Genaue Informationen zu Zulassung und Voraussetzungen finden Interessenten und Interessentinnen direkt bei der jeweiligen Hochschule, Universität oder Fachhochschule (FH).

Was kann ich als Wirtschaftsinformatiker / Wirtschaftsinformatikerin machen? – Beruf & Karriere

Die Berufstätigkeit im Bereich der Wirtschaftsinformatik ist genauso vielfältig und interdisziplinär  wie das Studium selbst. Absolventinnen und Absolventen eines Bachelors der Wirtschaftsinformatik an einer Hochschule oder Fachhochschule (FH) verfügen über fundierte theoretische und praktische Kompetenzen an der Schnittstelle zwischen Informatik, Wirtschaft und Management. Dies qualifiziert dich für eine berufliche Tätigkeit in den IT-Abteilungen der unterschiedlichsten Unternehmen und in der Softwareentwicklung sowie überall dort, wo informationstechnologische und wirtschaftliche Expertise gefragt ist – z.B. in Logistik, Controlling, Vertrieb und Management.

Zu den Studiengängen