Anzeige

CAS Klinische Kompetenzen in Pädiatrischer Pflege

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
450 Stunde(n)

Das Studium

Die Lebenserwartung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Krankheiten ist durch Fortschritte in diagnostischen und medizinisch-therapeutischen Verfahren deutlich gestiegen. Die erweiterten Behandlungsmöglichkeiten von chronischen Krankheiten über mehrere Entwicklungsschritte der Kinder stellen neue Anforderungen an Eltern und Bezugspersonen. Spezialisierte pädiatrische Pflegefachpersonen können dabei wichtige Hilfestellungen bieten. Sie begleiten Kinder und deren Familien in unterschiedlichen Krankheitsphasen evidenzbasiert und nachhaltig.

Im CAS Klinische Kompetenzen in Pädiatrischer Pflege erweitern Sie Ihr Pflegefachwissen zu pädiatrischen Erkrankungen. Dabei lernen Sie, physische und psychische Gesundheitsprobleme bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen mit Assessmentinstrumenten systematisch zu erheben. Sie werden befähigt, pflegerische Interventionen forschungsbasiert auf Patientenpräferenzen abzustimmen und Umgebungsfaktoren miteinzubeziehen. Damit erarbeiten Sie sich Kompetenzen zur Förderung des Selbstmanagements.


Chronische Krankheitsverläufe sind nicht selten von akuten Ereignissen gekennzeichnet. Die sich verändernden Bedürfnisse von Eltern und Bezugspersonen werden analysiert und diskutiert. Sie beschäftigen sich mit der Aufrechterhaltung der Lebensqualität in allen Phasen des Krankheitsverlaufs und lernen, mögliche Vorgehensweisen in palliativen Situationen einzusetzen. Ethische Grundlagen und Modelle zur Entscheidungsfindung helfen Ihnen, Patientenbesprechungen zu strukturieren und erweiterte Pflegeplanungen in komplexen Patientensituationen zu erstellen.

Zielpublikum

Diplomierte Pflegefachpersonen aus dem pädiatrischen Praxisfeld, im Akut- und Langzeitbereich, im stationären oder ambulanten Bereich

Ziele

Absolventinnen und Absolventen
  • schätzen Säuglinge, Kinder und Jugendlichen durch geeignete und geprüfte Assessmentinstrumente systematisch ein und steuern einen Advanced Nursing Process,
  • setzen sich vertieft mit den Anforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten hinsichtlich des Selbstmanagements auseinander,
  • analysieren ausgewählte Patientensituationen anhand vermittelter Theorien zu Chronic Care,
  • eignen sich erweitertes Fachwissen in pädiatrischer palliativ Pflege an.

Inhalt

Das CAS besteht aus drei Modulen.

Modul Klinisches Assessment in Pädiatrischer Pflege
Auf der Grundlage des erweiterten Pflegeprozesses setzen Sie sich in diesem Modul gezielt mit Screening- und Assessmentinstrumenten auseinander. Sie beurteilen und diskutieren deren Qualität und Anwendbarkeit. Sie vertiefen pathophysiologische Zusammenhänge häufiger Krankheitsbilder in der Pädiatrie und lernen Symptome mittels gängiger Screening- und Assessmentinstrumente zu erfassen.
 
Modul Selbstmanagement fördern in Pädiatrischer Pflege
In diesem Modul setzen Sie sich modellbasiert mit dem Begriff Selbstmanagement auseinander und vertiefen Ihr Verständnis für die vielschichtigen Herausforderungen, denen die Kinder, Jugendlichen und ihre Familien gegenüberstehen.
 
Modul Komplexe Situationen in Pädiatrischer Pflege
Mithilfe evidenzbasierter Verfahren lernen Sie komplexe Situationen einzuschätzen, um reflektierte Entscheidungen bei der Pflegeplanung treffen zu können.

Kosten

Gesamtkosten:
CHF 7.200,-

Bemerkung zu den Kosten: 
Zusätzlich werden einmalig folgende Kosten verrechnet:

  • Einschreibegebühr CHF 300.00
  • Dossierprüfung CHF 200.00 (bei Äqivalenzverfahren)
Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen und werden elektronisch zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Zulassung

  • Bachelor of Science in Pflege oder
  • Diplom Pflege mit Nachträglichem Titelerwerb (NTE)
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur, Zugang zum Praxisfeld
  • Diplomierte Pflegefachpersonen HF oder mit einem altrechtlichen Diplom können im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend. Verschiedene Lehr- und Lernmethoden werden angewendet. Zur Vor- und Nachbereitung von Lernsequenzen unterstützen Selbstlernphasen den individuellen Wissenserwerb mit digitalen Lernressourcen. Online-Phasen beinhalten Webinare von Dozierenden und Diskussionen mit Studierenden im virtuellen Raum. Präsenzveranstaltungen zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens sowie dem Skillstraining werden in Zusammenarbeit mit Fachexpertinnen und Fachexperten durchgeführt.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung. Absolventinnen und Absolventen der ZHAW sind nach dem Studium arbeitsmarktfähig – auch in einem internationalen und interkulturellen Umfeld. Die Studierenden profitieren von der internationalen Ausrichtung der ZHAW und der speziellen Förderung ihrer Sozial- und Selbstkompetenzen.

Als eine der grössten Fachhochschulen der Schweiz verfügt die ZHAW über ein breites Fachwissen und betreibt in allen Departementen disziplinäre und interdisziplinäre Forschung. Als Partnerin für lebenslanges Lernen bietet die ZHAW zudem eine grosse Vielfalt an Weiterbildungsprogrammen in allen Fachbereichen an.

Fachdepartemente der ZHAW sind: Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Angewandte Linguistik, Life Sciences und Facility Management, Angewandte Psychologie, Soziale Arbeit, School of Engineering sowie School of Management and Law.

Studieren in Winterthur

Es gibt keine andere Schweizer Stadt, in der so viele bedeutende Kunstwerke von der Renaissance bis zur Gegenwart zu sehen sind. Winterthur hat eine lebendige Musik- und Theaterszene. Das grösste Gastspielhaus, einige Kleintheater und das Stammhaus der Schweizer Comedy-Szene, das Casinotheater, befinden sich hier.

Winterthur ist 'klein und fein'. Winterthur ist kultiviert und hat Niveau. Winterthur ist eine ideale Freizeit- und Erholungsregion. Die malerische Altstadt und die vielen Veranstaltungsorte, die es im Zentrum gibt, machen die Stadt zum Tagungserlebnis.

Weniger als eine halbe Stunde von Stadtzentrum entfernt ist der Rheinfall - Europas grösster Wasserfall - und das berühmte ehemalige Kloster Rheinau. Das Gebiet um Winterthur, welches das Zürcher Weinland, das Zürcher Oberland und das Tösstal umfasst, ist eine ideale Region für Velotouren, Wanderungen, Wassersport aller Art und Weindegustationen...
(www.winterthur-tourismus.ch)

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit

Katharina-Sulzer-Platz 9, Postfach
8401 Winterthur
Schweiz