Anzeige

MAS Psychosoziale Beratung in der Sozialen Arbeit

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit
Ort, Bundesland, Land:
Zürich, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
3 - 6 Jahr(e)

Das Studium

Breites Methodenrepertoire.
Beratungskompetenzen zählen zu den zentralen professionellen Fertigkeiten in der Sozialen Arbeit. Die zunehmende Komplexität psychosozialer Problemlagen erfordert ein möglichst vielfältiges methodisches Wissen und Können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf verhaltensorientierten Methoden, die motivierende und veränderungsorientierte Ansätze kombinieren.

Individuell zugeschnittene Beratungsangebote.
Die Teilnehmenden lernen, auf der Grundlage einer methodenintegrativen Sichtweise fall- und problemspezifisch angemessene Verfahren auszuwählen und reflektiert anzuwenden. Sie können individualisierte Beratungsangebote entwickeln und umsetzen.

Konsequente Praxisorientierung.
Die Weiterbildung vermittelt Sicherheit in der Auswahl und der Anwendung der Methoden der Gesprächsführung und Beziehungsgestaltung. Durch Fallbeispiele, Demonstrationen, praktische Übungen, Selbstreflexion, Supervision und Intervision in konkreten Praxisfällen werden die Teilnehmenden bei der Umsetzung der erlernten Methoden in die berufliche Praxis bestmöglich unterstützt.

Zielpublikum

Der MAS richtet sich an Fachpersonen der Sozialen Arbeit sowie verwandter Disziplinen, die ihr beraterisches Wissen und Können auf einer breiten, methodenintegrativen Basis erweitern und vertiefen wollen. Angesprochen werden Praktikerinnen und Praktiker, die beratend und betreuend tätig sind, zum Beispiel im Kindes- und Erwachsenenschutz, im Straf- und Massnahmenvollzug, in der Bewährungshilfe, in der Kinder- und Jugendhilfe, in der Familienhilfe, in ambulanten und stationären psychiatrischen und sozialpädagogischen Kontexten wie Jugend- und Wohnheimen, in polyvalenten Sozialdiensten und in der Schulsozialarbeit.

Ziele

Das Studienziel des MAS Psychosoziale Beratung in der Sozialen Arbeit besteht in der Vermittlung eines breiten und stark praxisbezogenen Grundlagen- und Anwendungswissens zu Methoden der Beratung in Kombination mit der Förderung von praktischem Können durch Übungen sowie einer ausgeprägten Transfersicherung in die berufliche Praxis der Studierenden. Die Weiterbildung befähigt die Teilnehmenden, auf der Grundlage einer methodenintegrativen Sichtweise fall- und problemspezifisch angemessene Verfahren auszuwählen und reflektiert anzuwenden, individualisierte Ansätze der Beziehungsgestaltung zu entwickeln und umsetzen und konstruktiv mit herausfordernden Situationen im Beratungsprozess umzugehen.

Inhalt

Pflicht-CAS
  • CAS Gesprächsführung und Beziehungsgestaltung
  • CAS Verhaltensorientierte Beratung
Wahlpflicht-CAS
Der dritte CAS wird aus einer Gruppe von CAS mit beratungsbezogenen Inhalten gewählt.

Mastermodul
Im Mastermodul integrieren Sie Ihr Wissen aus den drei absolvierten CAS in die Masterthesis. Unterstützung beim Verfassen Ihrer Thesis bieten Ihnen ein Auftakt-Workshop sowie das Coaching durch unsere Dozierenden. In einem abschliessenden Kolloquium präsentieren Sie Ihre Thesis.

Theorien und Methoden mit der Praxis verbinden: Die Qualifikationen, die Sie in Ihren CAS erworben haben, werden im Mastermodul miteinander verknüpft. Daraus resultiert wertvolles zusätzliches Wissen und Können. Im Auftakt-Workshop bekommen Sie Anstösse sowie Anleitungen zu methodischen und formalen Aspekten der Masterthesis. Sie formulieren relevante Problemstellungen aus Ihrer Praxis und vertiefen eine davon nach wissenschaftlichen Kriterien in Ihrer Masterthesis – dies aufgrund Ihrer Theoriekenntnisse und Ihres Methodenrepertoires. Dabei werden Sie von einer Dozentin oder einem Dozenten individuell betreut.

Kosten

Die Kosten für den MAS Psychosoziale Beratung in der Sozialen Arbeit setzen sich wie folgt zusammen:

  • zwei Pflicht-CAS (CHF 8100.00 pro CAS)
  • Wahlpflicht-CAS (ab CHF 6900.00)
  • Mastermodul (CHF 4500.00)
Je nach CAS bewegen sich die Kosten für den MAS zwischen CHF 27´600 und CHF 29´000

Zulassung

Voraussetzung für den Start Ihres MAS – also für den ersten CAS – sind ein abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit oder einer verwandten Disziplin einer staatlich anerkannten Hochschule oder einer Vorgängerinstitution plus mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert. Das Departement Soziale Arbeit ist eines der acht Departemente der ZHAW und hat seinen Standort in Zürich-West auf dem Hochschulcampus Toni-Areal. Die vier Institute decken die folgenden thematischen Schwerpunkte ab: «Kindheit, Jugend und Familie», «Delinquenz und Kriminalprävention», «Community Development und Migration», «Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe» sowie «Sozialmanagement». Bei der Aus- und Weiterbildung wird auf eine enge Verknüpfung von Lehre und Forschung sowie eine hohe Aktualität der Inhalte gesetzt. Die Ausbildung umfasst einen generalistischen Studiengang in Sozialer Arbeit mit individueller Profilbildung auf den Studienstufen Bachelor und Master. Das Weiterbildungsangebot stärkt Fach- und Führungskräfte der Sozialen Arbeit in ihren Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen.

Studienberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit

Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich
Schweiz