Anzeige

MAS Information Technology (MAS-IT)

Anbieter:
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Ort, Bundesland, Land:
Bern, Raum Bern, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
5 Semester

Die Ausbildung

Sie arbeiten in der Planung, Realisierung und Steuerung von IT-Lösungen? Der Master of Advanced Studies in Information Technology bringt Sie in Ihrer beruflichen Karriere einen entscheidenden Schritt weiter. Mit einem abgestimmten Baukasten von Modulen können Sie sich in die Richtungen Software Engineering, Software Architecture oder Business Analyst weiterentwickeln.

Es stehen 3 Vertiefungsrichtungen zur Auswahl:
  1. MAS Information Technology mit Vertiefung Business Analyst
  2. MAS Information Technology mit Vertiefung Software Architecture
  3. MAS Information Technology mit Vertiefung Software Engineering
Prof. Dr. Arno Schmidhauser Studienleitung

Zielpublikum

IT-Mitarbeitende, Informatikerinnen und Informatiker, Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker, wissenschaftliche und technische Mitarbeitende im IT-Umfeld.
  1. MAS Information Technology mit Vertiefung Business Analyst
    Mitarbeitende, die sich eine breite, interdisziplinäre Ausbildung als Business Analyst für ihre Aufgaben im IT-Umfeld aneignen möchten.
  2. MAS Information Technology mit Vertiefung Software Architecture
    Erfahrene Informatikerinnen und Informatiker oder IT-Spezialistinnen und IT-Spezialisten, die sich in Software Architecture spezialisieren möchten.
  3. MAS Information Technology mit Vertiefung Software Engineering
    IT-Mitarbeitende, Ingenieurinnen und Ingenieure, Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschafts-informatiker, Technikerinnen und Techniker, die sich in Richtung Software Engineering weiterentwickeln möchten, sowie Informatikerinnen und Informatiker, die ihre IT-Ausbildung weiterführen, vertiefen oder ergänzen möchten.

Aufbau

Für alle MAS-IT Vertiefungsrichtungen gilt:
  • Dauer: 5 Semester
  • 4 CAS-Module à 12 ECTS-Credits
  • Master-Thesis
Je nach individuellem Fokus: weitere CAS aus dem Bereich IT-Technologie, Führung, Innovation, digitale Transformation, Betriebswirtschaft.

Typische CAS-Module:

MAS Information Technology mit Vertiefung Business Analyst
Obligatorisches Modul:
  • CAS Requirements Engineering
Aus den folgenden Wahlpflichtmodulen muss mindestens eines besucht werden:
  • CAS IT-Management and -Strategy
  • CAS Digital Transformation
  • CAS Systemisches und agiles Projektmanagement
  • CAS Betriebswirtschaft im Technologieumfeld
  • CAS Innovation
  • CAS Führung
  • CAS Change Management
Zwei weitere Module können aus allen anderen Vertiefungsrichtungen, respektive aus dem gesamten Informatik- oder Management-Angebot besucht werden. Für Interessentinnen und Interessenten mit wenig Informatikausbildung in ihrer Grundausbildung steht das CAS IT-Principles zur Verfügung. Sie bauen damit einen soliden Wissensstock in allen modernen Informatikthemen auf; vom Requirements Engineering, über IT-Netzwerke, IT-Security, bis hin zu Datenbanken und Programmierung.
      MAS Information Technology mit Vertiefung Software Architecture
      Obligatorisches Modul:
      • CAS Software Architecture
      Aus folgenden Wahlpflicht-Modulen muss mindestens eines besucht werden:
      • CAS Cloud Computing
      • CAS Java Microservice Development
      Zwei weitere Module können aus allen anderen Vertiefungsrichtungen, respektive aus dem gesamten Informatik- oder Management-Angebot besucht werden.

      MAS Information Technology mit Vertiefung Software Engineering
      • CAS Software Development
      • Agiles Software-Engineering und Projektmanagement
      • Mobile Application Development
      • IoT mit Android Things und Embedded Linux
      • Weitere CAS nach Absprache

      Ausbildungsziele

      MAS Information Technology mit Vertiefung Business Analyst
      • Systematisches Requirements Engineering, Arbeiten mit Frameworks der IT-Strategieentwicklung und des Managements von IT-Vorhaben.
      • Sie kennen, je nach Branche, das regulatorische Umfeld Ihrer Projekte und Ihrer Branche, typischerweise etwa zum Datenschutz.
      • Sie beherrschen die Entwicklung und die Umsetzung von IT-Vorhaben, können Innovationen und Digitalisierungsprojekte anstossen und zum Erfolg bringen.
      MAS Information Technology mit Vertiefung Software Architecture
      • Sie beherrschen die Methodik der Architektur-Entwicklung wie Architektursichten entwerfen, messbare Software-Qualitäten spezifizieren, Lösungsvarianten erstellen und bewerten, Risiken analysieren, sowie Lösungsstrategien vorschlagen.
      • Sie können eine Software-Architektur systematisch aufbauen, sowohl im Rahmen weniger zusammenspielender Applikationen wie auch in der Anwendungslandschaft eines ganzen Unternehmens.
      • Sie berücksichtigen dabei die Interessen verschiedenster Akteure – Entwicklende, Betreibende, Kundschaft und Management.
      MAS Information Technology mit Vertiefung Software Engineering
      • Sie beherrschen wichtige Designmethoden, Projektvorgehens-Methoden, Software-Entwicklungswerkzeuge, Programmiersprachen, Test- und Deploymentwerkzeuge.
      • Sie können gegen alle relevanten Umsysteme vorgehen und Schnittstellen entwickeln und arbeiten nach modernen Architekturprinzipien.
      • Sie können sich als Entwicklerin oder Entwickler in den gesamten Entwicklungszyklus von Applikationen und Komponenten einbringen.
      • Sie arbeiten methodisch, mit neuesten Technologien und nach Best Practices in einem agilen Team mit.

      Zulassungsbedingungen

      Gesamtkosten:
      CHF ab 30400.-

      Zulassungsbedingungen
      Sie verfügen über ein Grundstudium auf Bachelor- oder Masterstufe, haben Berufserfahrung in Informatik oder informatiknahen Fachgebieten. Oder Sie haben eine Berufsbildung mit eidgenössischem Diplom oder höherer Fachschule in technischen oder Informatik-Disziplinen absolviert.

      Einige CAS-Module setzen Englischkenntnisse voraus.

      Je nach Studienschwerpunkt und Vertiefung können Sie auch mit anderen Abschlüssen in das Studium aufgenommen werden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

      Berufliche Voraussetzungen MAS-IT BA

      • Sie arbeiten eng mit den verschiedenen Stakeholdern innerhalb Ihres Unternehmens zusammen und bilden so die Verbindung zwischen dem Business und der IT. Sie treiben die Gestaltung und die Umsetzung von Digitalisierungs- und von IT-Innovationsprojekten voran, und arbeiten in agilen Teams von IT- und Businessspezialistinnen und -spezialisten. Eventuell arbeiten Sie an der Entwicklung oder Umsetzung einer IT-Strategie für bestimmte Bereiche mit.
      • Sie sind vertraut mit den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens und können ein effizientes und wirkungsvolles Requirements Engineering durchführen. Moderne Methoden des Projektmanagements können Sie sicher anwenden und kennen die wichtigsten Technologien für Ihre Vorhaben. Prozessmanagement, Risikomanagement, Sourcing, IT-Architektur und digitale Transformation sind Themen, die Sie ansprechen.

      Berufliche Voraussetzungen MAS-IT SWA
      • Sie sind für die grundlegenden Software-Komponenten und deren Zusammenspiel in IT-Projekten und im Unternehmen verantwortlich. Performanz, Sicherheit, Adaptierbarkeit der Applikationen und Applikationslandschaft sind wichtige Aspekte Ihrer Tätigkeit. Meist sind Sie auch für die Umsetzung betrieblicher und strategischer IT-Vorgaben verantwortlich.
      • Sie erarbeiten auf Basis von Geschäftsmodellen und Unternehmensstrategie Architekturkonzepte und -vorschläge.

      Berufliche Voraussetzungen MAS-IT SWE
      • Sie analysieren und realisieren Applikationen und Software-Komponenten. Zu Ihren Kernaufgaben gehört ein durchdachtes und präzises Modellieren, sowie eine sorgfältige Programmierung nach allen Regeln des Software Engineerings: Requirements Engineering, Analyse, Design, Testing und Codierung sind die wichtigsten Tätigkeiten, die in Ihrem Verantwortungsbereich liegen.
      • Sie arbeiten oft in Spezialbereichen, beispielsweise im Data Engineering, in der Mobil-Kommunikation, in industriellen und technischen Anwendungen, in der Entwicklung von Business-Applikationen, im IoT Bereich oder vielen weiteren Gebieten.
      Ausnahmen
      Die Studienleitung kann in allen Fällen eine Dossier Prüfung vornehmen und - eventuell mit Auflagen zur Modulwahl - über die Zulassung entscheiden.

      Sprachangebot und Auslandssemester

      Sprache verpflichtend:
      Deutsch, Englisch
      Auslandssemester:
      nicht möglich

      Master-Thesis

      Die Master Thesis ist ein wichtiger Eckpfeiler des Studiums. Sie dient der systematischen und methodischen Vertiefung, sowie der praktischen Anwendung der Inhalte des Studiums. Das Master Thesis Thema ist in der Regel eine Aufgabe oder Fragestellung aus dem eigenen Berufsumfeld, damit der Praxistransfer und die Handlungskompetenz in praktischen Projekten gewährleistet ist und überprüft werden kann.

      Studierende arbeiten in unterschiedlichsten beruflichen Umfeldern, Unternehmen und Institutionen. Die Master Thesen sind entsprechend vielfältig. Die Ausrichtung kann auf Produkt- oder Service-Entwicklung, auf Forschungsthemen, auf explorative Innovations-Entwicklung oder auf Unternehmensstrategien liegen.

      Die Master Thesis dauert ein Semester mit einem geplanten Arbeitsaufwand von 360 Stunden. Die Studierenden geben vorerst eine Skizze ein und präsentieren ihr Thema. Nach der Zulassung des Themas wird jeder Master Thesis zwei Experten, bzw. Expertinnen, zugewiesen. Diese begleiten die Arbeit in mehreren Reviews, zusätzlich zu einer Betreuungsperson aus der eigenen Firma. Zum Abschluss der Master Thesis gehört ein Bericht, eine Präsentation und eine Verteidigung.

      Informationsmaterial anfordern

      Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Berner Fachhochschule Technik und Informatik anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

      Ich bitte um:

      Der Anbieter

      Die Berner Fachhochschule ist eine der sieben Schweizer Fachhochschulen. Ihre Diplome werden europaweit als Hochschulabschlüsse anerkannt.

      Das Departement Technik und Informatik (TI) steht für Bildung und Forschung am Puls der industriellen Praxis. An den Standorten Bern, Biel und Burgdorf werden abgestimmte Leistungen in den Berichen Aus- und Weiterbildung, angewandter Forschung und Entwicklung sowie im Transfer von technologischem Wissen erbracht.

      Die internationale Ausrichtung, um Studierenden und Dozierenden beste Chancen in der globalisierten Bildungs- und Wirtschaftswelt zu eröffnen. Ein interdisziplinäres Denken und Handeln, um den hohen Erwartungen an die zunehmend heterogenen Teams in Industrie und Wissenschaft gerecht zu werden.

      Studieren in Bern

      Die Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) liegen im Herzen der Schweiz - im idyllischen Kanton Bern. Die BFH hat keinen eigentlichen Campuscharakter und verfügt nur teilweise über Studierendenunterkünfte.

      Stadt und Region Bern wie auch die weiteren Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) bieten ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten sportlicher und kultureller Natur. Studierende der BFH profitieren von ermäßigten Angeboten.

      Die Stadt Bern bietet zudem zahlreiche Museen und Galerien vom Zentrum Paul Klee über das Schweizerische Schützenmuseum bis hin zum Einstein-Haus. Auch in allen größeren Zentren der Region finden sich renommierte Kunsthäuser. In Tierparks und botanischen Gärten, bei Schlossbesuchen, Festivals und weiteren kulturellen Veranstaltungen können Studierende und Mitarbeitende den Alltag hinter sich lassen.

      Studienberatung und Information

      Berner Fachhochschule Technik und Informatik
      Weiterbildung

      Wankdorffeldstrasse 102
      3014 Bern
      Schweiz