Anzeige

CAS Microservices Integration and Operations (CAS MIO)

Anbieter:
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Ort, Bundesland, Land:
Bern und Biel, Raum Bern, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
1 Semester

Die Ausbildung

Moderne Unternehmensanwendungen weisen oft eine Microservice-Architektur auf, weil sich damit neue Anforderungen schneller umsetzen lassen. Im CAS Microservices Integration and Operations lernen Sie, wie man Microservices in einer Anwendung integrieren und auf einer Cloud-Plattform betreiben kann.

Immer mehr Firmen setzten bei der Entwicklung Ihrer Unternehmensanwendungen auf eine Microservice-Architektur, weil diese durch ihre Modularität verschiedene Vorteile bietet. Doch bereits bei der Entwicklung solcher Anwendungen stellen sich zur Integration unter anderem folgende Fragen:
  • Sollen die Microservices synchron, asynchron oder Event-basiert miteinander kommunizieren?
  • Wie werden redundante Daten der Microservices konsistent gehalten?
  • Wie kann eine hohe Resilienz erreicht werden, auch wenn einzelne Microservices vorübergehend nicht zur Verfügung steht?
Aber auch der Betrieb von Microservice-basierten Anwendungen stellt neue Herausforderungen an das entsprechende Team und die verwendete Infrastruktur:
  • Wie können Microservices effizient gestartet und zuverlässig heruntergefahren werden?
  • Wie kann die Inbetriebnahme neuer Versionen von Microservices automatisiert werden?
  • Mit welchen Metriken kann das Laufzeitverhalten von Microservices überwacht werden?
  • Wie können Microservices bei Bedarf horizontal skaliert werden?
Prof. Dr. Stephan Fischli CAS-Leitung

Zielpublikum

Das CAS richtet sich an Personen aus der Software-Entwicklung oder dem Betrieb, die Microservice-basierte Unternehmensanwendungen für Cloud-Plattformen entwickeln und diese effizient betreiben wollen.

Aufbau

  • Continuous Integration and Delivery
  • Microservice Integration
  • Event Driven Architectures
  • Microservice Operations

Ausbildungsziele

  • Sie kennen die verschiedenen Integrationsmöglichkeiten von Microservices mit ihren Vor- und Nachteilen.
  • Sie verstehen die Funktionsweise und Eigenschaften einer Ereignis-gesteuerten Architektur.
  • Sie sind in der Lage, Microservice-basierte Anwendungen effizient, zuverlässig und skalierbar auf einer Cloud-Plattform zu betreiben.

Zulassungsbedingungen

Gesamtkosten:
CHF 7500.-

Zulassungsbedingungen
Für die Zulassung ist in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Praxiserfahrung erforderlich. Personen mit einem Abschluss der höheren Berufsbildung können zugelassen werden, wenn sie über ausreichend Berufserfahrung und wissenschaftlich-methodische Vorkenntnisse verfügen. 

Voraussetzungen
Sie bringen Kenntnisse in der Entwicklung von Java-basierten Microservices, zum Beispiel mit dem Spring Boot Framework, mit.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Berner Fachhochschule Technik und Informatik anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Berner Fachhochschule ist eine der sieben Schweizer Fachhochschulen. Ihre Diplome werden europaweit als Hochschulabschlüsse anerkannt.

Das Departement Technik und Informatik (TI) steht für Bildung und Forschung am Puls der industriellen Praxis. An den Standorten Bern, Biel und Burgdorf werden abgestimmte Leistungen in den Berichen Aus- und Weiterbildung, angewandter Forschung und Entwicklung sowie im Transfer von technologischem Wissen erbracht.

Die internationale Ausrichtung, um Studierenden und Dozierenden beste Chancen in der globalisierten Bildungs- und Wirtschaftswelt zu eröffnen. Ein interdisziplinäres Denken und Handeln, um den hohen Erwartungen an die zunehmend heterogenen Teams in Industrie und Wissenschaft gerecht zu werden.

Studieren in Bern und Biel

Die Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) liegen im Herzen der Schweiz - im idyllischen Kanton Bern. Die BFH hat keinen eigentlichen Campuscharakter und verfügt nur teilweise über Studierendenunterkünfte.

Stadt und Region Bern wie auch die weiteren Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) bieten ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten sportlicher und kultureller Natur. Studierende der BFH profitieren von ermäßigten Angeboten.

Die Stadt Bern bietet zudem zahlreiche Museen und Galerien vom Zentrum Paul Klee über das Schweizerische Schützenmuseum bis hin zum Einstein-Haus. Auch in allen größeren Zentren der Region finden sich renommierte Kunsthäuser. In Tierparks und botanischen Gärten, bei Schlossbesuchen, Festivals und weiteren kulturellen Veranstaltungen können Studierende und Mitarbeitende den Alltag hinter sich lassen.

Ausbildungsberatung und Information

Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Weiterbildung

Wankdorffeldstrasse 102
3014 Bern
Schweiz