Studiengang

Qualitätstechniker/-in

Anbieter:
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Typ:
Berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
3 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Qualitätsmanagement ist in den Unternehmen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit bei der Produktentstehung von hohem Stellenwert, von der Produktentwicklung bis hin zur Produktauslieferung. Qualitätsmanagement richtig definiert, praxisgerecht angesetzt und durchgehalten, verbürgt eine dauerhafte Zukunftssicherung des Unternehmens.

Qualitätsmanagement ist aber auch eine Herausforderung, wenn es darum geht, dass eine führende Industrienation ihren Platz auf dem Weltmarkt ständig verteidigen und ausbauen muss.

Diese Herausforderung anzunehmen heißt, eine große Chance zu nutzen. Qualität, das Produkt oder die Dienstleistung, die Arbeitssicherheit oder Umweltfragen betreffend, kommt in jeder Hinsicht eine entscheidende Bedeutung zu. Von ihr hängt nicht nur die Zufriedenheit des Käufers und Nutzers ab, sondern auch das Wohlbefinden und die Gesundheit unbeteiligter Dritter.

Nach Beendigung des Fernstudienmoduls erhalten Sie ein von der Beuth Hochschule für Technik Berlin zertifiziertes Zeugnis mit Angabe der Lehrinhalte und des Gesamtprädikats sowie eine Urkunde mit der Berufsbezeichnung Qualitätstechniker/-in.


Hr. Dipl.-Ing. Bernd Pilot
Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Das Ziel des Fernstudienmoduls "Qualitätstechniker/-in" ist der Erwerb von Kenntnissen in der Anwendung von Methoden zur Entscheidungsvorbereitung und Entscheidungsfindung im Qualitätswesen unter Verwendung statistischer Methoden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden befähigt in allen Phasen der Entstehung eines Produktes die Verfahren, Methoden und Regeln des Qualitätsmanagements anzuwenden und genormte Qualitätsmanagementsysteme in die Betriebsorganisation einzugliedern.

Ausbildungsschwerpunkte

Lehrinhalte:

  • Einführung in die Qualitätssicherung:
    Diese Kurseinheit gibt den Teilnehmern einen Einblick in die Methoden und Verfahren der Qualitätssicherung sowie die wichtigsten statistischen Methoden der Qualitätsprüfung:
    • Qualitätsregelkarten
    • Stichprobenprüfung
    • elementare Verteilungstypen

  • Einführung in die statistischen Methoden der Qualitätssicherung:
    In dieser Kurseinheit wird ein Überblick über die am häufigsten verwendeten Verteilungen gegeben:
    • Hypergeometrische Verteilung
    • Binomialverteilung
    • Poisson-Verteilung
    • Normalverteilung

  • Stichprobensysteme:
    Diese Kurseinheit widmet sich den bewährten Stichprobensystemen, die weiterhin Stand der Technik sind. Ein weiterer Teil der Kurseinheit wird dem Thema der Mess-System-Analyse zur Verfügung gestellt.

  • Qualitätsregelkarten:
    Diese Kurseinheit vermittelt nach kurzer Behandlung der notwendigen statistischen Grundlagen insbesondere Anwendung und Einsatz verschiedener Qualitätsregelkarten (Shewart-QRK und Annahme-QRK) sowie deren Vor- und Nachteile.

  • Auswertungsverfahren:
    Diese Kurseinheit behandelt eine Vielzahl verschiedener Methoden zur statistisch-kritischen Beurteilung von Betriebsbeobachtungen und Untersuchungsergebnissen (Messreihen und Zählergebnissen) und zwar nicht nur in ihrer praktischen Anwendung sondern auch einfache theoretische Begründung der behandelten Methoden.

  • Zuverlässigkeitsprüfung:
    Zur Beschreibung und Beurteilung der Lebensdauer von Bauelementen und Systemen werden statistische Modelle verwendet. Neben der Normalverteilung spielen die Exponential- und die Weibullverteilung eine dominierende Rolle. Die Lebensdauerverteilungen werden ausführlich behandelt.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 2.280,-

Zugangsvoraussetzungen:

  • Ingenieur
  • oder Hochschulabsolvent (natur-/wirtschaftswissenschaftliches Fachgebiet)
  • oder Staatlich geprüfter Techniker
  • oder Fachkraft für Qualitätstechnik (BHT)
  • oder Meisterprüfung mit 1-jähriger Berufspraxis bzw. 1-jähriger Berufspraxis im Prüfwesen
  • oder Technischer Assistent mit 1,5-jähriger Berufspraxis im Prüfwesen
  • oder Prüfer (IHK) mit 1,5-jähriger Berufspraxis im Prüfwesen
  • oder abgeschlossene Berufsausbildung, DGQ-Schein-Prüfung und 3-jährige Berufspraxis im Prüfwesen
  • oder Teilnahme mit vergleichbaren Qualifikationen wie oben und einschlägiger Berufspraxis
Durchführung:
  • Beginn: April, Oktober
  • Anmeldung: jederzeit zum nächsten Beginn
  • Präsenzphase:
    • 1. Sem.: 2,5 Tage
    • 2. Sem.: 2,5 Tage
    • 3. Sem.: 2,5 Tage

Aufbau und Ablauf des Fernstudienmoduls

Jedes Fernstudiensemester umfasst insgesamt 2 Kurseinheiten und endet mit einer 2 ½-tägigen Präsenzveranstaltung inklusive Prüfung.

Das schriftliche Studienmaterial ist im Hinblick auf die Anforderungen des Fernstudiums didaktisch aufbereitet. So finden Sie in jeder Kurseinheit zahlreiche Beispiele und Übungsaufgaben, die der Vertiefung des Erlernten und einer Selbstkontrolle des eigenen Lernfortschritts dienen.

Zu jeder Kurseinheit gehört eine Einsendeaufgabe. Die Einsendeaufgaben sind vom Teilnehmer innerhalb der angegebenen Einsendefrist zu bearbeiten. Diese werden von unseren Korrektoren korrigiert, bewertet und den Teilnehmern zurückgeschickt. Bei erfolgreicher Bearbeitung aller zu einem Semester gehörenden Einsendeaufgaben wird der Teilnehmer / die Teilnehmerin zur Präsenzphase zugelassen und eingeladen.

Die Präsenzphasen haben zum Ziel, die Lehrinhalte in Seminarform zu ergänzen und zu vertiefen. Insbesondere sollen offene Fragen zu den Kurseinheiten und Einsendeaufgaben geklärt werden. Darüber hinaus fördern sie den Kontakt der Teilnehmer untereinander und zu den Lehrkräften. Die Präsenzphasen finden jeweils am Ende eines Semesters in der Regel in den Räumen der Beuth Hochschule für Technik Berlin statt und enden mit einer 3-stündigen schriftlichen Prüfung, in der die Mitbenutzung sämtlicher eigener Unterlagen einschließlich des Fernstudienmaterials erlaubt ist.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Die Beuth Hochschule für Technik hält für Fach- und Führungskräfte, die sich weiterqualifizieren wollen, ein attraktives Angebot bereit: Im Fern- und Onlinestudium kann neben dem Beruf, zeitlich flexibel und ortsunabhängig ein Hochschulweiter­bildungs­abschluss oder Mastertitel einer Hochschule erworben werden.

Seit mehr als 25 Jahren bietet das Fernstudieninstitut wissenschaftliche und berufliche Weiterbildung an. Das Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule liegt in Berlin-Mitte und damit im Herzen der Hauptstadt. Mit seiner Lage bietet es einen attraktiven Standort für die obligatorischen Präsenzphasen im Fernstudium und verfügt über das nötige Umfeld eines national und international wettbewerbsfähigen Institutes.

Die Studienschwerpunkte liegen in der fachübergreifenden technischen Weiter­bildung. Durch enge Kooperationen mit der Wirtschaft wird eine große Praxisnähe gewähr­leistet und gemeinsam mit den Fachbereichen der Hochschule sichern wir, dass Sie aktuelles Wissen auf hohem Niveau verständlich vermittelt bekommen.

Studieren in Fernstudium

Der Vorteil des Fern- und Onlinestudiums ist die freie Wahl der Lernzeit, des Ortes und des Lern­tempos. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Lehrmaterialien didaktisch professionell aufbereitet sind. Die Studieninhalte werden in abwechslungsreich kombinierten Lernphasen vermittelt ('blended learning' –Konzept). Hierbei werden die Selbststudienzeiten sowohl durch Präsenzphasen als auch durch den persönlichen Austausch mit Dozenten über das Internet ergänzt.

Der Umfang des Lernstoffs ist so angelegt, dass Sie in der Regel lernen können, ohne mit beruflichen oder familiären Gegebenheiten in Konflikt zu geraten. Die Gesamtdauer des Fern- und Onlinestudiums und die zeitliche Begrenzung der Präsenz­phasen auf selten mehr als drei Tage im Semester sind ebenfalls berufs­verträglich.

Ausbildungsberatung und Information

Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Luxemburger Str. 10
13353 Berlin

Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen