Studiengang

Public Relations

Anbieter:
Freie Journalistenschule
Typ:
Berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Dipl. (Diplom)
Dauer:
12 Monat(e)
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Die FJS hat im Gegensatz zu anderen Schulen einen ganz- heitlichen Ansatz: So vermitteln wir Ihnen zum einen das komplette Handwerkszeug, um professionell arbeiten zu können. Zum anderen bekommen Sie aber auch eine solide theoretische Ausbildung in den Bereichen Journalismus, Medien und Öffentlichkeitsarbeit – eine entscheidende Grundlage, um die eigene Arbeit zu reflektieren.

Das Fernstudium Public Relations soll dem Teilnehmer fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermitteln, die ihn zur Ausübung des Berufs eines PR-Referenten befähigen. Der Teilnehmer soll lernen, Public Relations, ihre Bedingungen, Ziele und Wirkungen, ihre Einbettung in die Medienwirtschaft und ihre Interdependenzen mit Journalismus kritisch reflektieren und in übergreifende Zusammenhänge einordnen zu können.


René Teichmann
Schulleiter und Geschäftsführer

Berufsbild und Karrierechancen

Der PR-Referent konzipiert Öffentlichkeitsarbeit und setzt diese mit geeigneten Mitteln um. Sein Ziel ist es, Orientierung zu geben, Standpunkte zu positionieren und eine möglichst positive Reaktion zu erzeugen.

Dazu muss er Presse-, Werbe- und Mailingtexte verfassen und beurteilen können, Beiträge, Berichte, Reden und Präsen- tationen schreiben, redigieren und halten können sowie analysieren, recherchieren und archivieren.

Er arbeitet in der Planung, der Konzeption, der Koordination sowie in der Umsetzung und der Evaluation. Tätigkeitsfelder sind das Sponsoring, die Pressearbeit, die Werbung, die Lobbyarbeit, Investor Relations und die generelle interne und externe Unter- nehmenspräsentation.

Der Studiengang für ausdrucksstarke Kommunikatoren:

  • für Personen mit PR-Erfahrung
  • für PR-Kollegen mit Weiterbildungswunsch
  • für Neu- und Quereinsteiger

Ausbildungsschwerpunkte

Kernmodule:

  • Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit
  • PR-Konzeption
  • Recht der Unternehmenskommunikation
Wahlpflichtmodule:
Mindestens neun weitere Module aus dem folgenden Angebot nach freier Wahl:

Fachbereich Journalismus
  • Recherche
  • Journalistisches Texten
  • Journalistische Darstellungsformen
  • Das journalistische Interview
  • Journalistische Sparten
Fachbereich Medien
  • Medienordnung
  • Presserecht
  • Medienökonomie
  • Medienmanagement
  • Einführung in die Medienwissenschaften
  • Medienproduktion
Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
  • Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit
  • Presse- und Medienarbeit
  • Corporate Publishing
  • Public Relations als Berufsfeld
  • Interne Kommunikation
  • Online-PR
  • Investor Relations
  • Krisenkommunikation
  • Sponsoring
  • Internationale PR
  • Buch-PR
  • Redenschreiben
  • Controlling
  • Reputationsmanagement

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 1.800

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, d. h. Bachelor-, Master-, Diplom- oder Magisterabschluss oder erstes Staatsexamen an Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie oder
  • Berufsausbildung und anschließend mindestens drei Jahre Berufserfahrung.

Sprachangebot und Auslandssemester

Auslandssemester:
nicht möglich
 
Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift. Bewerber, die keine deutschen Muttersprachler sind, müssen ihre Deutsch- kenntnisse auf dem Niveau der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder auf dem Niveau TDN 5 des TestDaF ("Test Deutsch als Fremdsprache") oder durch eine andere geeignete Prüfung nachweisen.

Prüfungen

  • mind. zwölf Hausarbeiten: je belegtes Modul, bestehend aus praktischen Arbeitsaufträgen, offenen Wissensfragen und Multiple-Choice-Aufgaben.
  • vier Praxisarbeiten: Erstellung eines Konzeptionspapiers, Kampagnendramaturgie und -orchestrierung, Konkretisierung und Ausarbeitung eines Kommunikationskonzepts, Erstellung einer Präsentation für ein Agentur-Pitching.
  • eine Abschlussarbeit: Facharbeit über ein Thema aus den Bereichen Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit oder Medien.

Das Fernstudium

Das Fernstudium bietet sich als berufsbegleitende Lernform für die Ausbildung von PR-Referenten besonders an, da diese bereits berufstätig und somit ihre Berufstätigkeit nicht unterbrechen brauchen.

Der Vorzug des Fernstudiums liegt in der hohen zeitlichen wie auch örtlichen Flexibilität des Lernens. Kurz gesagt: Sie können selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen – und so Ihre Zusatzausbildung bequem neben Ihrem Beruf absolvieren.

Durch die Lernform Fernstudium üben Sie über fachliche Fragestellungen hinaus das selbstregulierte Lernen und schaffen sich so Ihre individuellen Voraussetzungen zum lebenslangen Lernen, der heute wichtigsten Voraussetzung für ein erfolgreiches Berufsleben.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Die Freie Journalistenschule ist die einzige Journalistenschule in Deutschland ihrer Art. Ihre besonderen Kennzeichen sind in Stichworten:

  • Sie sind auf der Suche nach einer Ausbildung zu den Schwerpunkten Journalismus, Medien und Öffentlich- keitsarbeit und möchten bereits während Ihrer Ausbildung unabhängig sein? Lernen Sie an der Freien Journalistenschule.
  • Das Matrix-Ausbildungskonzept ist innovativ und geht vom inhaltlichen Anspruch her weit über herkömmliche Konzepte hinaus. Es beinhaltet drei Kompetenz- und drei Berufsfelder.
  • Die Lehr-Lernmethode ist das Fernstudium, was zahlreiche Vorzüge gegenüber einer orts- und zeitgebundenen Präsenz-Journalistenschule aufweist. Nur so ist eine berufsbegleitende Ausbildung möglich.
  • Die Ausbildung kennzeichnet sich durch ihre Modularisierung und entspricht somit modernen Anforderungen an Ausbildungsarrangements.
  • Die Freie Journalistenschule ist nach dem Bildungs-Qualitätsmanagement-Standard des Bundesverbands der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband) e. V. zertifiziert. Unseren Qualitätsanspruch in der Ausbildung und der Betreuung unserer Teilnehmer entwickeln wir so kontinuierlich weiter und lassen unsere Prozesse jährlich von externer Stelle begutachten.

Freie Journalistenschule
Schloßstraße 100
12163 Berlin
Deutschland
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen