Studiengang

Patentrecht für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Anbieter:
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Typ:
Berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
1 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

In einer Zeit, in der der technische Fortschritt immer schneller vonstatten geht, nimmt der gewerbliche Rechtsschutz einen immer größeren Stellenwert ein. 2009 wurden in Deutschland knapp 60.000 Patente angemeldet. Vor allem kleinen und mittleren Unternehmen fehlt jedoch häufig das entsprechende Know-How, auch weil die Mehrzahl der Ingenieure, Naturwissenschaftler und Betriebswirte in der Regel die Hochschulausbildung beendet, ohne mit den wichtigen Themen Gewerblicher Rechtsschutz, Innovation oder Patentverwertung in Berührung gekommen zu sein.

Diese Lücke soll mit dem weiterbildenden Fernstudium "Patentrecht für Ingenieure und Naturwissenschaftler / Gewerblicher Rechtsschutz", das die Beuth Hochschule für Technik Berlin bereits seit 1997 anbietet, geschlossen werden.

Das Fernstudium wird mit einem zweitägigen (obligatorischen) Seminar inkl. Klausur in Berlin abgeschlossen, das von erfahrenen Patentanwälten durchgeführt wird und Raum für Fragen und Diskussionen sowie für eine Vertiefung des Stoffes läßt. Auf die speziellen Interessen der Teilnehmer kann in diesem Rahmen eingegangen werden.


Jörg Theurer
Studienkoordination

Berufsbild und Karrierechancen

Nach Abschluss des Kurses sind Sie in der Lage, als Patentingenieur, Patentreferent oder Schutzrechtsbeauftragter eines Unternehmens z. B. folgende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Betreuung und Beratung der Fachabteilungen in patent-rechtlichen Fragen
  • Bewertung und Prüfung von Patent-projekten
  • Verteidigung eigener und Überwachung fremder Schutz-rechte
  • Vertretung des Unternehmens vor dem Deutschen Patent- und Markenamt sowie dem Europäischen Patentamt
  • Mitwirkung bei der Vergabe von Lizenzen an eigenen Schutzrechten bzw. beim Erwerb von Lizenzen fremder Schutzrechte
Zielgruppe:
  • Ingenieure, Natur-, Wirtschafts- und Rechtswissen-schaftler
  • Mitarbeiter in Forschungseinrichtungen und Entwicklungs-abteilungen
  • Selbstständige

Ausbildungsschwerpunkte

Kurseinheit 1: Deutsches Patent- und Gebrauchsmusterrecht

  • Überblick über die gewerblichen Schutzrechte
  • Das Patent
  • Wirkungen des Patents
  • Schutzbereich eines Patents
  • Laufzeit und Erlöschen des Patents
  • Verfahren vor dem Patentamt
  • Einspruch und Nichtigkeitsklage
  • Beschwerde/Verfahren vor dem Patentgericht
  • Das Gebrauchsmuster
Kurseinheit 2: Europäisches und Internationales Recht
  • Ausländische und für mehrere Staaten geltende Patente
  • Europäisches Patentübereinkommen (EPÜ)
  • Verfahren nach dem Vertrag über die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens (PCT)
Kurseinheit 3: Arbeitnehmererfindungsrecht
  • Gesetz über Arbeitnehmererfindungen
  • Geltungsbereich Diensterfindung
  • Rechte des Arbeitnehmers
  • Benutzungsrecht des Arbeitgebers
  • Technische Verbesserungsvorschläge
  • Bemessung der Erfindervergütung
Kurseinheit 4: Marken- und Designrecht
  • Dem Markenschutz zugängliche Zeichen
  • Anmeldeerfordernisse
  • Absolute Schutzhindernisse
  • Relative Schutzhindernisse / Widerspruchsverfahren
  • Schutzdauer und Verlängerung, sowie Untergang des Markenschutzes
  • Rechte aus der Marke, Schranken des Markenschutzes
  • Designrecht: Schutzvoraussetzungen, Wirkung des Designs,Vernichtung des Designs / Nichtigkeitsverfahren, Internationaler Geschmacksmusterschutz

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
30
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 1030,-

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Ein Hochschul- oder Fachhochschulabschluss ist wünschenswert
  • erste Erfahrungen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes und in der juristischen Arbeitsweise sind von Vorteil.
Studienbeginn und -anmeldung:
  • Beginn: April, Oktober
  • Anmeldung: Jederzeit zum nächsten Beginn.
Dauer:
Das Fernstudium ist zwar für ein Semester angelegt, bei Zeitknappheit kann es jedoch gegen eine geringe Gebühr wiederholt werden. Bereits erbrachte Pflichtleistungen (z.B. Einsendeaufgaben) behalten hierbei ihre Gültigkeit.

Ablauf des Fernstudiums

Das Fernstudium beginnt mit einer eintägigen Einführungsveranstaltung, an der sich die Teilnehmer kennenlernen und kurz in die Materie des gewerblichen Rechtsschutzes eingeführt werden. Die Teilnahme ist wegen des damit verbundenen Aufwandes freiwillig, wird jedoch sehr empfohlen.

In der folgenden Selbstlernphase arbeiten die Teilnehmer das schriftliche Lehrmaterial zuhause eigenständig durch. Der hierfür erforderliche Lernaufwand beträgt 8-10 h pro Woche. Zur Kontrolle des Lernerfolges werden Einsendeaufgaben bearbeitet und von den Dozenten des Fernstudieninstitutes korrigiert. Weiterhin haben die Teilnehmer die Möglichkeit, online in einem eigens eingerichteten Kursforum oder per Chat Fragen zu diskutieren oder Informationen auszutauschen.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Die Beuth Hochschule für Technik hält für Fach- und Führungskräfte, die sich weiterqualifizieren wollen, ein attraktives Angebot bereit: Im Fern- und Onlinestudium kann neben dem Beruf, zeitlich flexibel und ortsunabhängig ein Hochschulweiter­bildungs­abschluss oder Mastertitel einer Hochschule erworben werden.

Seit mehr als 25 Jahren bietet das Fernstudieninstitut wissenschaftliche und berufliche Weiterbildung an. Das Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule liegt in Berlin-Mitte und damit im Herzen der Hauptstadt. Mit seiner Lage bietet es einen attraktiven Standort für die obligatorischen Präsenzphasen im Fernstudium und verfügt über das nötige Umfeld eines national und international wettbewerbsfähigen Institutes.

Die Studienschwerpunkte liegen in der fachübergreifenden technischen Weiter­bildung. Durch enge Kooperationen mit der Wirtschaft wird eine große Praxisnähe gewähr­leistet und gemeinsam mit den Fachbereichen der Hochschule sichern wir, dass Sie aktuelles Wissen auf hohem Niveau verständlich vermittelt bekommen.

Studieren in Fernstudium

Der Vorteil des Fern- und Onlinestudiums ist die freie Wahl der Lernzeit, des Ortes und des Lern­tempos. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Lehrmaterialien didaktisch professionell aufbereitet sind. Die Studieninhalte werden in abwechslungsreich kombinierten Lernphasen vermittelt ('blended learning' –Konzept). Hierbei werden die Selbststudienzeiten sowohl durch Präsenzphasen als auch durch den persönlichen Austausch mit Dozenten über das Internet ergänzt.

Der Umfang des Lernstoffs ist so angelegt, dass Sie in der Regel lernen können, ohne mit beruflichen oder familiären Gegebenheiten in Konflikt zu geraten. Die Gesamtdauer des Fern- und Onlinestudiums und die zeitliche Begrenzung der Präsenz­phasen auf selten mehr als drei Tage im Semester sind ebenfalls berufs­verträglich.

Ausbildungsberatung und Information

Ursula Marten
(030) 45 04-21 74
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Luxemburger Str. 10
13353 Berlin

Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen