Studiengang

Modellierung und Tests der Softwareentwicklung

Anbieter:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
6 Monat(e)
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse in den fundamentalen Techniken und Grundlagen des Software Engineering.

In diesem Kurs wird der Bogen gespannt von der Definition und Analyse der Typsicherheit von Programmiersprachen hin zur Technik des formalen Modellierens in Form des "Design by Contract" und es werden so die fundamentalen Techniken und Grundlagen des Software Engineering vermittelt.

Der Fokus liegt insbesondere auf Techniken und Methoden zur Entwicklung von „dependable systems“.

Design by Contract wird unter anderem zur Konstruktion von Software für sicherheitskritische Anwendungen eingesetzt. Verbunden mit Verifikation stellt es sicher, dass es beim Einsatz der Software nicht zu unvorhergesehenen Situationen bzw. zu Systemabstürzen kommt.

Die automatische Generierung von Testdaten ist essentiell zur Durchführung von Funktions- und Integrationstests von Softwarekomponenten.

Weitere Themen sind elementare semi-formale Modellierungstechniken, wichtige UML-Diagramme, sowie OCL. Aufbauend auf diese Grundlagen werden Object Oriented Analysis und Design, Meta-Modellierung und MDE, Design Patterns und Testen behandelt.



Berufsbild und Karrierechancen

Beispiele für die Verwendung der vermittelten Inhalte:

  • Design by contract wird zur Konstruktion von Software für sicherheitskritische Anwendungen eingesetzt. Verbunden mit Verifikation stellt es sicher, dass es beim Einsatz der Software nicht zu unvorhergesehenen Situationen bzw. zu Systemabstürzen kommt.
  • Metamodellierung bildet die Grundlage zur Erstellung von domain-specific languages (DSL). Diese wiederum finden Anwendung in Software-Productlines, wo aus einer high-level Beschreibung viele Varianten einer Software generiert werden können.
  • Die automatische Generierung von Testdaten ist essentiell zur Durchführung von Funktions- und Integrationstests von Softwarekomponenten.
Zielgruppe:
  • Entwickler
  • Ingenieure
  • qualifizierte Fachkräfte
  • Entscheidungsträger

Ausbildungsschwerpunkte

  • Softwareentwicklung
  • Software Engineering
  • dependable systems
  • Typsicherheit
  • formales Modellieren
  • Design by Contract
  • semi-formale Modellierungstechniken
  • UML-Diagramme
  • OCL
  • Object Oriented Analysis und Design
  • Meta-Modellierung
  • MDE
  • Design Patterns
  • Software Testen
  • Software Testing
  • Metamodellierung
  • domain-specific languages
  • automatische Generierung von Testdaten
  • Software Funktionstests
  • Software Integrationstests

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 2.000.-

Neben technischen Voraussetzungen (schneller Internetzugang, Computerkompetenz) setzen die Kurse ein bestimmtes Niveau an Fachwissen voraus. In der Regel werden Grundkenntnisse im jeweiligen Fachbereich verlangt, vertiefte Grundkenntnisse können durch das Absolvieren von Basiskursen erworben werden. Ein erster Hochschulabschluss im Bereich der Mikrosystemtechnik, Informatik oder verwandten Fächern wird i.d.R. für die Einzelkurse nicht vorausgesetzt, kann jedoch für das erforderliche Grundlagenwissen hilfreich sein.

Online weiterbilden: schnell, flexibel und individuell

  • Bestimmen Sie Ihr persönliches Lerntempo.
  • Entscheiden Sie selbst wo Sie lernen.
  • Profitieren Sie von unseren innovativen Lernmedien: Den E-Lectures.
  • Lernen Sie schneller und effektiver durch vertiefende Übungen und Selbsttests.
  • Bekommen Sie Unterstützung wann immer Sie sie benötigen; Ihr persönlicher Tutor ist jederzeit für Sie ansprechbar.
  • Sparen Sie sich Reise- und Unterbringungskosten durch wenige Präsenzphasen.

Sprachangebot und Auslandssemester

verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Die jüngste und modernste Fakultät der Universität Freiburg wurde 1995 gegründet und besteht aus dem Institut für Informatik und dem Institut für Mikrosystemtechnik. Aufgrund dieser bundesweit einzigartigen Konstellation bietet die Technische Fakultät das ideale Umfeld für den Bachelor-Studiengang Embedded Systems Engineering.

An der technischen Fakultät sind derzeit ca. 1200 Studierende in sieben verschiedenen Studiengängen eingeschrieben. 31 Professoren und 4 Professorinnen sowie 250 wissenschaftliche Mitarbeiter sind in Forschung und Lehre aktiv. Die Lehrstühle und ihre Forschungsgruppen bieten den Studierenden zahlreiche Möglichkeiten als studentische Hilfskraft schon während des Studiums in die Forschungsaktivitäten hineinzuschnuppern und gleichzeitig einen kleinen Nebenverdienst zu erzielen.

Ausbildungsberatung und Information

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Weiterbildungsprogramm IEMS
Georges-Köhler-Allee 10
79110 Freiburg
Deutschland
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen