Studiengang

Masterstudiengang Wissenschaftsmarketing

Anbieter:
TU Berlin ScienceMarketing
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
4 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Spannende Inhalte, ein guter gruppendynamischer »Spirit« und eine kluge motivationsfördernde Dramaturgie des Stoffangebots mit abwechslungsreichen Lehr- und Lernformen aus acht Präsenzphasen (à vier Tage, verteilt auf drei Semester) interaktiven Lernhilfen, Studienbriefen und moderierten Foren machen dieses (bundesweit einmalige) berufsbegleitende Angebot zu einem Baustein Ihrer Karriere.

In allen acht Modulen setzt das Programm auf Praxisorientierung und entlastet ihren Schreibtisch von Anfang an: konkrete und relevante Projekte aus der Community (aus Ihrem eigenen Arbeitsumfeld) sind willkommen und können im Studium bearbeitet werden. Machen Sie die spezifischen Fragen und Problemstellungen Ihrer Einrichtung zu Aufgabestellungen in den Modulen.

Sie lernen die rechtlichen, gesellschaftlichen und wirtschaft- lichen Rahmenbedingungen von Wissenschaftsmarketing kennen, die sie befähigen, Forschungsprojekte zu konzipieren, durchzuführen, auszuwerten und zu kommunizieren.


Dr. Wolfgang Merten
Studienleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Der weiterbildende Studiengang macht es sich zur Aufgabe, die Managementkompetenz und die kommunikativen Fähigkeiten künftiger Führungskräfte in Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen auf eine professionelle Grundlage zu stellen. Die Kernziele unserer Studierenden werden durch die Aufgaben definiert, die es in ihren Herkunftseinrichtungen zu lösen gilt, sie kommen aus Hochschulen, wissenschaftlichen Einrichtungen oder forschungsintensiven Unternehmen.

Das Masterprogramm bereitet gezielt auf die vielfältigen und komplexen Anforderungen an Marketing und Management in wissenschaftlichen Einrichtungen vor. Besonders geeignet ist das Angebot für Wisseschaftler/innen, die schon jetzt in Managementfunktionen gefordert sind, die über die eigene wissenschaftliche Ausbildung hinausgehen.

  • Wissenschaftler, die Führungspositionen anstreben
  • Wissenschaftler, die Forschungsprojekte betreuen
  • Wissenschaftler, die zu handlungsfähigen Instituts- managern oder zu selbstständigen Unternehmern werden wollen
  • Hochschul-Mitarbeiter/innen, die an Reformprozessen, Hochschulmarketingaufgaben und dem Aufgabenbereich der Profilbildung teilhaben
  • Mitarbeiter von Marketingabteilungen, Presse- und Transferstellen

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Masterstudiengang ist inhaltlich in acht Module gegliedert, deren Lerninhalte nachfolgend aufgeführt werden. In allen Modulen werden die Lerninhalte der Präsenzphase in sechs bis sieben Wochen auf der Lernplattform moodle anhand von wöchentlichen Aufgaben vertieft.

Jedes Modul schließt mit einer Aufgabe ab, in der Sie die Transferleistung des Erlernten auf eine Aufgabenstellung (gerne auch aus Ihrer eigenen Einrichtung, von Ihrem eigenen Schreibtisch) dokumentieren.

Kernthemen:

  • Kommunikations- und Medienkompetenz
  • Effektive Public Relations
  • Public Affairs (Lobbying) zwischen Interessenvertretung und Politikberatung
  • Fundraising und Sponsorenakquise
  • Public Private Partnership
  • Markenbildung in der Wissenschaft
  • Wissenschaftsjournalismus
  • Management-Skills
  • Organisation von Scientific Events
  • Budgetierung und Controlling
  • Wissenschaftadäquate Marketinginstrumente
  • Science-to-Business Marketing
  • Technologietransfer
  • Rechtsgrundlagen, Steuerungsmechanismen

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
20
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 9.360

Kosten:

Die monatliche Studiengebühr in beiden Formaten beträgt € 390. Das gesamte viersemestrige Studium kostet € 9.360 (€ 2.340 je Semester) zzgl. Verwaltungsgebühren für Immatrikulation und Rückmeldung.

Zugangsvoraussetzungen:

Der Masterstudiengang »Wissenschaftsmarketing« richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorweisen können, dabei ist die Fachrichtung ohne Bedeutung.

Blended-Learning-Format:

Als Blended Learning wird die Kombination aus netzgestütztem Lehren und Lernen und regelmäßigem Präsenzlernen bezeichnet. In acht Präsenzphasen verteilt über beide Studienjahre begegnen sich die Studierenden in unserem Institut in Berlin.

Ablauf innerhalb der Module:

Auf das Einlesen in die Lehrinhalte anhand der Studienbriefe folgt die intensive viertägige Präsenzphase. Danach wird das Gelernte in den Arbeitspaketen während der Online-Phase in verschiedenen Übungsformen bearbeitet und vertieft. Die Prüfungsformen variieren je nach Modul.

Studienbriefe für das Selbststudium:

Zwanzig Studienbriefe, die eigens für dieses Masterstudium verfasst wurden, bilden die Grundlage der Lehre. Sie dienen entweder vorbereitend zum Einlesen oder werden begleitend durchgearbeitet.

Präsenzphasen in Berlin:

Die acht Präsenzphasen (à vier Tage verteilt über zwei Jahre) werden zur intensiven Einarbeitung in neue Inhalte genutzt. Begleitet von der Studienleitung und den Dozenten des Moduls werden hier die Grundlagen geschaffen, die es den Studierenden ermöglichen, die Übungen der Online-Phase selbständig durchzuarbeiten.

Die Arbeitspakete in den Online-Phasen:

Auf unserer moodle-Lernplattform finden Sie für jedes Modul eine Auswahl an verschiedenen Lernhilfen. Ein von dem jeweiligen Dozenten moderiertes Forum bildet dabei die Grundlage, auf der interaktive Elemente und klassische Materialien, eingebunden sind.

Betreuung:

Innerhalb der Module ist der jeweilige Dozent der erste Ansprechpartner für alle inhaltlichen Belange in diesem Modul. Für alle übergreifenden lernbezogenen Fragen des Studiengangs ist die Studienleitung uneingeschränkt erreichbar.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Anmeldeunterlagen
Eintrag in unseren Newsletterverteiler
Infomaterial

Der Anbieter

Die TU Berlin ist eine traditionsreiche und weltweit anerkannte Forschungsuniversität. Wir wollen Wissenschaft und Technik zum Nutzen unserer Gesellschaft weiterentwickeln. Die Mitglieder der Universität sind dem Prinzip der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet, das den Erfordernissen der Gegenwart gerecht wird und zugleich nicht zu Lasten zukünftiger Generationen geht. Forschung und Lehre sind für uns untrennbar miteinander verbunden.

Wir leisten innovativ, technikorientiert und durch ganzheitliche Herangehensweisen unseren Beitrag zur Gestaltung der Zukunft. Wir bekennen uns zu unserer - auch historisch begründeten - Verantwortung für gesellschaftlich und ethisch orientierte sowie dem Humanismus verpflichtete Forschung und Lehre. Vor diesem Hintergrund forschen und lehren Natur-, Planungs- und Ingenieurwissenschaften gleichberechtigt mit Geistes- und Sozialwissenschaften in engem Verbund. Wir verfolgen in Forschung und Lehre ausschließlich zivile Zwecke.

Die Mitglieder der Universität setzen sich aktiv für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein und schaffen familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen. Wir gewährleisten Chancengleichheit ebenso wie Diskriminierungs- freiheit auf allen Ebenen der universitären Organisation. Wir berücksichtigen die Pluralität der Weltbilder und Lebensformen explizit auch in Lehre und Forschung.

Studieren in Berlin

Berlin ist auch eine der ersten Adressen für Wissenschaft und Kultur. In keiner Region Europas konzentrieren sich Wissenschaft und Forschung so wie in der Hauptstadt. Rund 1,8 Milliarden Euro investiert das Land jährlich in diesen Bereich. An vier Universitäten, drei Kunsthochschulen, sieben Fachhochschulen, einigen privaten Hochschulen und mehr als 70 außeruniversitären Forschungseinrichtungen lehren, forschen und arbeiten rund 50 000 Beschäftigte. Auch die nationalen Forschungsorganisationen sind mit Instituten in Berlin vertreten, ebenso verschiedene Bundesministerien. Neben dem politischen und kulturellen Potenzial der Stadt bilden insbesondere Wissenschaft und Bildung den Zukunftsgarant der Region.

Studienberatung und Information

Michaela Kirchner
+49-30-44 72 02 33
TU Berlin ScienceMarketing
Hardenbergstraße 19
10623 Berlin
Deutschland
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen