Studiengang

Master of Science in Physiotherapie (MSc)

Anbieter:
Berner Fachhochschule BFH | Departement Gesundheit
Ort, Bundesland, Land:
Bern, Raum Bern, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
M.A. & M.Sc. (Master of Arts oder Master of Science)
Dauer:
6 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Der Master of Science in Physiotherapie ist auf Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen ausgerichtet, die eine persönliche und professionelle Entwicklung anstreben und neue Rollen und Aufgaben übernehmen möchten. Ziel des MSc-Studiengangs ist die Ausbildung von Physiotherapie-Expertinnen respektive -Experten. Die Studierenden vertiefen ihr Wissen in evidenzbasierter Physiotherapie und werden in der Anwendung von Forschungsmethoden geschult. Zusätzlich erweitern die Studierenden in den klinischen Schwerpunkten ihre klinische Expertise im jeweiligen Fachgebiet, während sich die Studierenden im Schwerpunkt Professionsentwicklung mit Themen wie Implementierung von Forschungsresultaten in der Praxis, neuen Technologien sowie Geschäftsmodellen und Marketingaspekten in der Physiotherapie auseinandersetzen. In ihren Praktika in Forschungsteams und bei Praxispartnern können sich die Studierenden schon während des Studiums vernetzen und lernen von renommierten Dozierenden aus dem In- und Ausland neue Denkansätze und Perspektiven kennen.

Der Master of Science in Physiotherapie umfasst 90 ECTS-Credits (European credit transfer and accumulation system), ist modular aufgebaut und wird berufsbegleitend absolviert.


Prof. Dr. Amir Tal
Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Im MSc-Studiengang wird das Wissen aus früheren Ausbildungen vertieft und mit fundierten wissenschaftlichen Kompetenzen erweitert. Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über eine Expertise, die zur Analyse hochkomplexer Problemstellungen, für die Entwicklung neuer Lösungen und Konzepte sowie für die Bearbeitung von klinisch relevanten Forschungsfragen eingesetzt wird.

Der MSc-Abschluss ist in Kombination mit einem klinischen Schwerpunkt ein wichtiger Baustein, um die Rolle als sogenannte Advanced Practice Physiotherapists (APP) erfüllen zu können. Alle Schwerpunkte eröffnen vielseitige Perspektiven für neue Tätigkeiten. Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage,

  • als Physiotherapie-Expertin, Physiotherapie-Experte komplexe klinische Problemstellungen in einem breiten theoretischen Kontext autonom zu beurteilen und zu behandeln, respektive bedürfnis- und bedarfsgerecht weiterzubearbeiten;
  • als Fachverantwortliche, Fachverantwortlicher neues, klinisch relevantes Wissen der Praxis zugänglich zu machen – beispielsweise durch die Entwicklung und Implementierung von evidenzbasierten klinischen Behandlungskonzepten;
  • in Bachelorstudiengängen und Weiterbildungsangeboten zu unterrichten;
  • in der Forschung tätig zu sein und bei der Planung, Akquise, Durchführung und Publikation von Forschungsprojekten mitzuarbeiten;
  • ein naturwissenschaftliches Doktorat zu absolvieren.

    Zielgruppe
    Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen mit einem Bachelor of Science in Physiotherapie, einem nachträglichen Titelerwerb (NTE) oder einem äquivalenten Abschluss in Physiotherapie.

  • Studienplan und Studienschwerpunkte

    Schwerpunkt (30 ECTS-Credits)
    Es kann jeweils zwischen mehreren klinischen und dem nicht klinisch-orientierten Schwerpunkt Professionsentwicklung ausgewählt werden.

    Klinische Schwerpunkte:
    Die Module in diesem Bereich vertiefen die Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten in Diagnostik, Therapie und Prävention der Physiotherapie-relevanten und krankheitsbezogenen Problemstellungen, unter spezieller Berücksichtigung der aktuellen Evidenz, der Patientenedukation und der interprofessionellen Zusammenarbeit. Die klinischen Schwerpunkte werden im Zweijahresrhythmus angeboten. Für die Wahl eines klinischen Schwerpunkts wird keine Berufserfahrung im entsprechenden Gebiet vorausgesetzt. Der Zugang zu Patientinnen, Patienten aus dem Bereich des gewählten klinischen Schwerpunkts muss jedoch während des Studiums gewährleistet sein.

    Durchführung 2019:

  • Sport
  • Neurologie
  • Professionsentwicklung

    Durchführung 2020:
  • Muskuloskelettal mit OMT-Titel

    Forschungsmethoden (30 ECTS-Credits)
    Die Module in diesem Bereich vermitteln vertiefte Forschungsmethoden im physiotherapeutischen, medizinischen sowie interdisziplinären und interprofessionellen Kontext.

    Transfer (10 ECTS-Credits)
    In verschiedenen Transfermodulen wird das im Studium erworbene Wissen in die Praxis übertragen. Die Studierenden lernen unterschiedliche Betätigungsfelder kennen und erwerben praktische Kompetenzen für Klinik, Forschung und Fachentwicklung.

    Master-Thesis (20 ECTS-Credits)
    Die Master-Thesis ist eine wissenschaftliche Arbeit, in der die Studierenden die erworbenen Forschungsmethoden anwenden und eine für die Physiotherapie relevante Fragestellung bearbeiten.

  • Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

    Berufsbegleitend:
     
    Studienplätze:
    k.A.
    Bewerber:
    k.A.
    Kosten pro Semester:
    CHF 750

    Studienplätze
    Max. 30 pro Schwerpunkt

    Kosten pro Semester
    Im Gegensatz zu einer Weiterbildung, die sich finanziell selbst tragen muss, wird ein Ausbildungs-Master (konsekutiver Master) zum grössten Teil mit staatlichen Geldern finanziert. Studierende des Master of Science in Physiotherapie bezahlen lediglich ein Semestergeld. Im Moment sind das an der Berner Fachhochschule CHF 750.–

    Weitere einmalige oder Semester-Kosten sind auf der Website des Departements Gesundheit ersichtlich.

    Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

    • Bachelor of Science in Physiotherapie einer Schweizer oder ausländischen Hochschule mit mindestens 180 ETCS-Credits oder einem anerkannten und gleichwertigen Abschluss in Physiotherapie
    • 10-monatige Berufspraxis nach Abschluss des BSc in Physiotherapie (respektive Modul B/C der Deutschschweizer Hochschulen)
    • Nachweis von Kenntnissen in wissenschaftlichem Arbeiten im Umfang von 5 ECTS-Credits. Falls ein nachträglicher Titelerwerb über eine nichtakademische Weiterbildung gemäss der Positivliste erworben wurde, ist ein entsprechender vorgängiger Kursbesuch an einer Hochschule erforderlich (beispielsweise Kurs „Reflektierte Praxis – Wissenschaft verstehen“ an der BFH oder der ZHAW)
    • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt; es muss kein entsprechender Nachweis eingereicht werden.

    Arbeitstätigkeit während des MSc-Studiums
    Es wird eine Berufstätigkeit von 30 bis max. 60 Prozent im Bereich Physiotherapie empfohlen

    Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

    Infomaterial zu diesem Programm
    Rückruf
    Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

    Der Anbieter

    Berner Fachhochschule BFH
    Vielfältig und zielorientiert: Die Berner Fachhochschule BFH ist eine anwendungsorientierte Hochschule und vereint acht verschiedene Departemente unter einem Dach. Wer sich für ein Studium an der BFH entscheidet, hat die Wahl zwischen 30 Bachelor- und 22 Masterstudiengängen. Auch Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen zählen zu den Kernkompetenzen der BFH. Dass die Studieninhalte sowohl den Praxis- als auch den Bildungsanforderungen in hohem Masse gerecht werden, zeigt sich in den guten Berufs- und Aufstiegschancen unserer Absolventinnen und Absolventen.

    Studienberatung und Information

    Berner Fachhochschule BFH | Departement Gesundheit
    Masterstudiengang Physiotherapie
    Murtenstrasse 10
    3008 Bern
    Schweiz
    Dieses Bildungsangebot
    auf die Merkliste setzen