Anzeige

Diplomprogramm (DAS) Bildungsmanagement - Digitale Transformation gestalten

Anbieter:
swiss competence centre for innovations in learning
Ort, Bundesland, Land:
St.Gallen, Ost, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
DAS (Diploma of Advanced Studies)
Dauer:
2 Jahr(e)

Die Ausbildung

Das HSG-Diplomprogramm «Corporate Learning / Bildungsmanagement» verfolgt das Ziel, eine kompakte Ausbildung für Learning Professionals in Organisationen anzubieten (z.B. Trainer; Personal- und Organisationsentwickler, Bildungsmanager, Weiterbildungsmanager). Als TeilnehmerIn des Programms lernen Sie aktuelle Ansätze und Methoden im Bereich des Professional Learnings kennen und erhalten neue Impulse und Konzepte für Ihre berufliche Praxis und persönliche Kompetenzentwicklung.

Programmelemente
Das Diplomprogramm beinhaltet eine Standortbestimmung, Basismodule, frei wählbare Vertiefungsmodule, eine Integrationsleistung (Portfolio-Arbeit) und ein auf die berufliche Zukunft ausgerichtetes Abschlusscoaching.


  • 3 Basismodule (jeweils 2 Präsenztage, obligatorisch): Einführung grundlegender Konzepte, Vorgehensweisen und Begrifflichkeiten;
  • 15 Module aus dem Vertiefungsbereich (jeweils 1 Präsenztag + 1/2 Online-Tag);
  • 2 Learning & Workshop Days:
    • scil Trend- & Community Day: Impulse und Networking mit der scil Community
    • Innovationsworkshop: von den Programmteilnehmenden selbst geplant und in der eigenen Organisation durchgeführ
  • Programmbegleitende Elemente:
    • Digitales Entwicklungsportfolio (inklusive Einstiegsgespräch & Standortbestimmung vor Programmstart sowie Abschlusscoaching);
    • Action Learning Projekt mit Ergebnispräsentation
    • Austauschforen: Austausch mit anderen Programmteilnehmenden und Hinweise von scil.

Judith Spirgi Management scil Academy

Berufsbild und Karrierechancen

Das HSG-Diplomprogramm «Bildungsmanagement –
Digitale Transformation gestalten» richtet sich u.a. an

"Learning Professionals" mit verschiedenen Aufgabenprofilen, d.h. alle Akteure, welche die Kompetenz-entwicklung von Lernenden direkt oder indirekt unterstützen. Beispiele:

  • Verantwortliche für Weiterbildung und Personalentwicklung, die mit Aufgaben der Weiterbildungsplanung und -durchführung betraut sind oder sich auf diese Aufgaben vorbereiten (Bildungsmanager, Führungskräfte),
  • MitarbeiterInnen aus Bildungsunternehmen, die Bildungsprozesse für oder in Unternehmen planen und durchführen,
  • Bildungsverantwortliche an Schulen & Ausbildungsbetrieben, Bildungsinstitutionen sowie in der betrieblichen Bildung,
  • Programmmanager/ Programmverantwortliche für die Kompetenzentwicklung von Mitarbeitenden und Führungskräften,
  • Fach- und Führungskräfte mit Verantwortung für interne Trainings und Seminare,
  • TrainerInnen in Betrieben und Organisationen,
  • Lehrpersonen / Dozierende an Hochschulen, Schulen und in der höheren Berufsbildung,
  • Entscheidungsträger in (kantonalen) Bildungsdepartementen.

Ausbildungsschwerpunkte

Mit diesem Weiterbildungsprogramm entwickeln Sie Managementkompetenzen zur Digitalisierung im Bildungsbereich.

  • Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Digitalisierung im Bildungsbereich kennen sowie – auch durch Kompetenzen im Bildungsmanagement – professionell bewältigen können,
  • technologiegestützte Bildungsprozesse konzipieren und gestalten können,
  • die eigene Rolle in der zunehmenden „Augmentation“ reflektieren und gestalten zu können, d.h. eine zielführende partnerschaftliche Zusammenarbeit mit smarten Maschinen gestalten zu können (im Sinne von Davenport: ‘humans helping computers to be more effective, and vice versa’),
  • den digitalen Wandel im Bildungsbereich erfolgreich (mit)gestalten zu können,
  • die digitale Kompetenzentwicklung von Lernenden zu fördern, zu unterstützen und damit einen Beitrag zum digitalen Wandel in der Gesellschaft ebenso wie in Organisationen und Unternehmen leisten zu können.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 21000

Kosten einschließlich Material, Verpflegung während der Seminarzeiten, Coaching während des Action Learning Projekts, Prüfungskosten und Zertifikat, ohne Übernachtungen

Zulassungsvoraussetzung:

  • Personen mit einem Hochschulabschluss und zwei Jahren einschlägiger Berufserfahrung
  • Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung oder einer mindestens dreijährigen, einschlägigen Berufserfahrung (in diesen Fällen kann die fachliche Eignung zusätzlich im Rahmen eines Aufnahmegespräches nachgewiesen werden).

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter swiss competence centre for innovations in learning anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Abkürzung scil steht für swiss competence centre for innovations in learning. scil verfolgt das Ziel, die Aus- und Weiterbildung durch praktische Anwendung neuester Forschungsergebnisse, Methoden und Technologien nachhaltig zu fördern und erfolgreich zu etablieren.

Innovation in Sachen Bildungsmanagement ist nicht nur Bestandteil unseres guten Namens, durch die Anbindung an die Universität St. Gallen ist sie Teil unseres Alltags.

scil selbst ist eine stetig lernende, sich permanent weiterentwickelnde Institution. Das Kompetenzzentrum ist fest in das Institut für Wirtschaftspädagogik (IWP-HSG) der Universität St. Gallen integriert – von daher sind innovative Impulse vorprogrammiert.

Ausbildungsberatung und Information

swiss competence centre for innovations in learning
Universität St. Gallen

St.Jakob-Strasse 21
9000 St. Gallen
Schweiz