Studiengang

CAS Notfall- und Krisenmanagement

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
1 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Für die Bewältigung von Notfällen und Krisen ist es entscheidend, dass Unternehmen und Schutz- und Hilfsorganisationen gut vorbereitet sind. In der Praxis zeigt sich, dass Organisation, Kommunikation und psychosoziale Intervention die drei wichtigsten Schlüsselfaktoren sind:

  • Organisation: Eine klar strukturierte Notfall- und Krisenorganisation, die regelmässig möglichst realistische Übungen durchführt, die Erfahrungen dieser Übungen kritisch auswertet und - last, but not least - aus den gemachten Fehlern lernt, ist die Grundlage jedes funktionierenden Notfall- und Krisenmanagements.
  • Kommunikation: Damit die Zusammenarbeit im Krisenstab und auch mit allen Beteiligten (z.B. Schutz- und Hilfsorganisationen, Opfern und Angehörigen, Öffentlichkeit, Medien) gelingt, muss der Krisenstab sich auf eine erprobte Kommunikationspraxis verlassen können.
  • Psychosoziale Intervention: Bei Notfällen und Krisen kommt der Betreuung von Opfern und Angehörigen eine grosse Bedeutung zu. Opfer und Angehörige werden oft mit psychischen Extremsituationen konfrontiert. Darum ist es wichtig, dass Mitglieder eines Care-Teams professionell vorbereitet sind.
Der Zertifikatslehrgang (CAS) Notfall- und Krisenmanagement vermittelt Ihnen ein vertieftes Verständnis des Notfall- und Krisenmanagements. Insbesondere werden die einzelnen Schlüsselfaktoren thematisiert sowie ihre Vernetzung aufgezeigt und behandelt.


Dr. Christian Zipper
Studienleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Die wesentlichen Zielsetzungen des CAS sind:

  • Die Absolventinnen und Absolventen kennen die
    Grundlagen des Notfall- und Krisenmanagements.
  • Sie kennen die Grundlagen der Kommunikation und
    psychosozialen Intervention.
  • Sie haben ein vertieftes und differenziertes Verständnis für die Komplexität von Schnittstellen.
  • Sie können exemplarische Fallbeispiele und
    Fragestellungen nachvollziehen.
  • Sie können praxisorientierten Problemstellungen analysieren, Lösungswege entwickeln und diese beurteilen.
Das CAS Notfall- und Krisenmanagement richtet sich primär an:
  • Kader in Unternehmen, Versicherungen, Verwaltung und Schutzorganisationen
  • Mitglieder der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrats
  • Verantwortliche in den Bereichen Sicherheits-, Risiko-, Qualitäts-, Projekt-, IT- und Umweltmanagement
  • Vertreter/innen im Umfeld Consulting und Controlling

Ausbildungsschwerpunkte

Grundlagen

  • Struktur, Ziele und Grundsätze des Notfall- und
    Krisenmanagements
  • Phasen des Notfall- und Krisenmanagements: Prävention, Bewältigung, Nacharbeit
  • Normen zu BCP/BCM (BS 25999-1/2:2007, AS/NZS HB 221:2004)
  • Kommunikation im Umfeld des Notfall- und
    Krisenmanagements: Aufgaben, Funktion, Vernetzung
  • Grundlagen der psychosozialen Intervention
Vertiefung
  • Aufbau einer Notfall- und Krisenorganisation
  • Führung eines Krisenstabs: Aufgaben, Zusammenarbeit, Kompetenzen
  • Eignungskriterien für die Auswahl der einzelnen Mitglieder eines Krisenstabs
  • Erstellung und Überprüfung von Notfall- und
    Krisenhandbüchern, SOP und Checklisten
  • Abläufe in der Stabsorganisation und Aufgaben im Notfall an der Schadenstelle
  • Externe und interne Kommunikation in Notfall- und
    Krisenorganisationen
  • Analyse kritischer Geschäftsprozesse: Eruierung, Analyse von Szenarien und Definition sinnvoller Massnahmen
  • Schnittstellen-Problematik und Kompetenzabgrenzung in Notfall- und Krisenorganisationen
  • Psychosoziale Aspekte in der Organisation des
    Krisenmanagements
  • Care-Teams: Anforderungsprofil, Aufgaben, Schulung,
    interne und externe Zusammenarbeit
  • Vorbeugung & Bewältigung posttraumatischer Belastungs- störungen nach psychisch erschütternden Ereignissen
Vernetzung
  • BCP/BCM (Business Continuity Planning/Management)
  • Rechtliche Aspekte des Notfall- und Krisenmanagements
  • Menschliche Fehlleistungen (Human Factor) in Notfall-
    und Krisensituationen
  • Einbezug einer proaktiven Fehlerlern-Kultur (Lessons
    Learned)
  • Krisenstabstraining unter dem Motto Expect the
    Unexpected

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 4.900,-

Bemerkung zu den Kosten:

Kosten sind inkl. ausführlicher Kursunterlagen.

Studienform:

Das CAS Notfall- und Krisenmanagement dauert insgesamt rund 24 Wochen. Drei Hauptaktivitäten finden in dieser Zeit statt:

  • Kontaktstunden: Die Studierenden besuchen während 12 Wochen jeweils am Mittwoch die Vorlesungen, Übungen und Workshops.
  • Selbstständige Projektarbeit: Im Anschluss an die Kontaktstunden arbeiten die Studierenden während rund 12 Wochen an ihrer Projektarbeit
  • Präsentation der Projektarbeit: Zwei Wochen nach Abgabe wird die Projektarbeit präsentiert.

Sprachangebot und Auslandssemester

verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung. Absolventinnen und Absolventen der ZHAW sind dadurch nach dem Studium arbeitsmarktfähig – auch in einem internationalen und interkulturellen Umfeld.

Die School of Engineering setzt als eine der führenden technischen Hochschulen in der Schweiz auf zukunftsrelevante Themen. 13 Institute und Zentren garantieren qualitativ hochstehende Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt in den Bereichen Energie, Mobilität und Gesundheit.

Das Studienangebot orientiert sich an Bedürfnissen der Wirtschaft und vermittelt eine wissenschaftlich fundierte Ingenieurausbildung mit starkem Praxisbezug und interdisziplinärem Ansatz. Das umfassende Weiterbildungsangebot der School of Engineering orientiert sich an den Bedürfnissen des Marktes und ist modular aufgebaut.

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
Technikumstrasse 9
8401 Winterthur
Schweiz
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen