Studiengang

CAS Leadership Technik

Anbieter:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Technik
Ort, Bundesland, Land:
Brugg-Windisch, Nordwest, Schweiz
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
12 Tag(e)
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Die Kursteilnehmenden vertiefen ihr Wissen durch eine Analyse im Betrieb und präsentieren ihre Projektarbeit. Der Lehrgang ist innerhalb eines Semesters abgeschlossen. Erfahrene Dozenten der Hochschule für Technik und der Hochschule für Wirtschaft untermauern die Module mit vielen Praxisbeispielen.

Im zwölftägigen CAS erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Trends, Musts und Nogoes in der Technik und was Manager wissen müssen zu IT-Management, IT-Kommunikation, SCM, Sourcing, Priceing, Make or Buy und Wertschöpfungsketten.

Am Ende des Kurses kennen Sie Ihre persönlichen Stärken und Schwächen, und Sie setzen Ihre Person richtig ein. Sie helfen als Führungsperson die Strategie eines technischen Unternehmens umzusetzen. Führungserfahrung aus anderen technischen Betrieben (Praxisbeispiele) wird Ihnen in Ihrem Umfeld weiterhelfen.


Martin Hüsler
Kursleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Das Certificate of Advanced Studies in Leadership Technik richtet sich an Personen mit Führungsaufgaben im technischen Umfeld, sei es in der Funktion als Projektleitende oder als direkte Vorgesetzte in Linienführung. Sie erhalten wertvolle Tipps von erfahrenen Führungspersonen aus technischen Betrieben und reflektieren Ihr Führungsverhalten.

Zielpublikum des CAS sind Projektleitende und Kadermitarbeitende mit technischem Background, welche bereit sind, ihre Persönlichkeit kritisch zu hinterfragen und über eigene Stärken und Schwächen sprechen, um sich weiter zu entwickeln.

Ausbildungsschwerpunkte

Führung und Selbstführung:

  • BIP-Test (freiwillig)
  • Geschichte und Grundsätze der Führung
  • Bedeutung der Selbstachtung im technischen Umfeld / Motivation / Qualifikation
  • Erkennen eigener Verhaltensmuster
  • Aufbau eigener Stärken
  • Zeitmanagement / Stress
  • Technische vs. Soziale Kompetenz
Kommunikation und Technik:
  • Angewandte Kommunikationstheorien
  • Metakommunikation im technischen Betrieb
  • Kommunikation bei der Lösung technischer Probleme
  • Präsentation technischer Systeme
  • Leitung von Sitzungen im kreativen Entwicklungs-Prozess technischer Systeme
  • Tools für kreative Prozesse
Best Practice im Unternehmen:
  • Rolle alter Modelle, Lean-Management und SPC in
    technischen Unternehmen
  • Umgang mit Widerstand bei Veränderungen
  • Veränderungsmanagement im Spannungsfeld von
    Tagesgeschäft u. Innovation
  • Produktportfolio-Analyse
  • kreative Produkteentwicklung
  • Simultaneous Engineering
  • Analyse der Kultur im technischen Betrieb / Fallbeispiele

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 5.900,-

Voraussetzung:

Einige Jahre Berufserfahrung sowie die Bereitschaft für eine anspruchsvolle Weiterbildung

Aufnahmebedingungen:

Abschluss einer Fachhochschule, Universität, Technischen Hochschule oder eine vergleichbare Ausbildung. Studierende, die über keinen Hochschulabschluss verfügen, können (sur Dossier) zugelassen werden, wenn sich die Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis bzw. dem Aufnahmeverfahren ergibt.

Kurstage:

  • Jeweils Freitags und Samstags.
  • Prüfung am letzten Kurstag.

Lernformen:

  • Vorlesungen
  • Workshops
  • Selbststudium (teilweise angeleitet)
  • Gruppenarbeiten
Prüfungen:
  • Präsentation und Bewertung des Gruppenprojekts
  • Mündliche Prüfung in Form eines Expertengesprächs

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Informationsmaterial
Rückruf

Der Anbieter

Die Hochschule für Technik FHNW ist eine führende Bildungsinstitution für Ingenieurwesen, Informatik und Optometrie in der Schweiz. Sie bildet an den Standorten Brugg-Windisch, Muttenz und Olten Bachelor- und Masterstudierende aus. Ihre Institute sind wichtige Partner in angewandter Forschung und Entwicklung für Industrie und Wirtschaft.

An der Hochschule für Technik der FHNW studieren zur Zeit rund 1800 Studierende in 10 Studienrichtungen der Bachelorstudiengänge, im Master of Science in Engineering sowie im Bereich Weiterbildung in verschiedenen MAS- und CAS-Kursen.

Die heutige Hochschule für Technik FHNW ist aus dem Zusammenschluss der technischen Departemente der Fachhochschule Aargau, Fachhochschule beider Basel und Fachhochschule Solothurn in die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) im Jahre 2006 hervorgegangen.

Studieren in Brugg-Windisch

Brugg bietet Studierenden und Mitarbeitenden ein vielfältiges Angebot an Möglichkeiten, sich neben dem Studium oder der Arbeit zu erholen oder sich kulturell zu betätigen. In nächster Umgebung befinden sich die Aare mit ihrer artenreichen Flusslandschaft, eine schöne Altstadt mit vielen Restaurants und moderne Sportanlagen.

In wenigen Minuten ist man vom Campus Brugg-Windisch zu Fuss im Park von Königsfelden oder im Naherholungsgebiet an der Aare, Reuss und Limmat. So lassen sich die im Studium geforderten Köpfchen auch mal in einer kurzen Mittagspause abkühlen und durchlüften. Nachfolgend ein paar Impressionen, die zu einem Spaziergang in der Umgebung inspirieren sollen.

Ausbildungsberatung und Information

Patrizia Hostettler
+41 56 202 72 18
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Technik
Sekretariat Weiterbildung
Klosterzelgstrasse 2
5210 Windisch
Schweiz
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen