Studiengang

Bachelor of Arts Angewandte Sprachen: Multimodale Kommunikation

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Der Bachelor Angewandte Sprachen mit Vertiefung in Multimodaler Kommunikation bildet SpezialistInnen aus, die unterschiedlichste Übersetzungssituationen (multimodal: unter Verwendung unterschiedlicher Zeichenarten) und verschiedene Stadien des Übersetzungsprozesses unter Einsatz geeigneter Tools und Strategien kompetent bewältigen.

SpezialistInnen in multimodaler Kommunikation erfüllen komplexe Aufgaben im Bereich der schriftlichen Sprachmittlung. Grundlage für ihre vielfältige berufliche Tätigkeit bilden die hervorragende Beherrschung der Muttersprache und zweier Fremdsprachen, berufsrelevantes Sachwissen, die kompetente Anwendung von Übersetzungsstrategien in schriftlichen Kommunikationssituationen sowie die Fähigkeit zur Informationsbeschaffung, -beurteilung und -aufbereitung.


Simon Lenz & Anna-Katharina Pantli
Bachelor Angewandte Sprachen

Berufsbild und Karrierechancen

AbsolventInnen des Bachelor Angewandte Sprachen mit Vertiefung in Multimodaler Kommunikation arbeiten vor allem in Unternehmen, die sich auf Dienstleistungen der schriftlichen Sprachmittlung spezialisieren. Sie sorgen dafür, dass die Verständigung zwischen Angehörigen verschiedener Sprach- und Kulturräume reibungslos funktioniert und sind dort zu finden, wo viel schriftlich über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg kommuniziert wird. Ihre Tätigkeitbereiche umfassen u. a. Respeaking, Übersetzungsmanagement, Terminologieverwaltung und computergestützte Übersetzung. Die Vertiefung Multimodale Kommunikation schafft ausserdem beste Voraussetzungen für das Masterstudium Angewandte Linguistik an der ZHAW, insbesondere für die Vertiefung Fachübersetzen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Studium dauert im Vollzeitmodus drei Jahre und führt zum Abschluss als Bachelor of Arts in Angewandten Sprachen mit Vertiefung in Multimodaler Kommunikation. Das Studium kann auch im Teilzeitmodus absolviert werden und dauert dann zwischen vier und sechs Jahren.

Im Assessmentjahr (dem ersten Studienjahr) entwickeln und festigen Sie Ihre sprachlichen Kenntnisse und eignen sich Grundkenntnisse im schriftlichen Übersetzen in die Muttersprache sowie aus der Muttersprache in eine Fremdsprache an. Sie erwerben Grundlagen in verschiedenen Fachgebieten, die für das Berufsfeld der multimodalen Kommunikation wichtig sind: Linguistik, Informatik, Recht, Marketing und Technik.

Während des Hauptstudiums (im zweiten und dritten Studienjahr) perfektionieren Sie Ihre sprachlichen Kenntnisse auf der Grundlage kommunikationswissenschaftlicher Theorien. Sie bauen Ihre übersetzerischen Fertigkeiten in der Muttersprache und in einer Fremdsprache aus und vertiefen Ihre Kenntnisse von Kultur und Gesellschaft fremder Sprachräume. Daneben erwerben Sie Grundlagen im Bereich Sprachtechnologie und eignen sich praxisrelevante Fertigkeiten in der Übersetzung multimodaler Texte (Webseiten, audiovisuelle Medien) an. Die Bachelorarbeit im sechsten Semester bildet den Abschluss Ihres Studiums.

Wir empfehlen Ihnen, das fünfte Semester an einer Partnerhochschule im Ausland oder in Form eines Praktikumssemesters zu absolvieren.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Vollzeit:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.

Kosten:
Kosten pro Semester: CHF 720 (exkl. Aufnahmeverfahren und weitere Kosten)

Zulassungsbedingungen:
Zum Studium ist zugelassen, wer ein Maturitätszeugnis (gymnasiale Matura, Fachmatura, Berufsmatura bzw. ein ausländisches Äquivalent) vorweist. Zudem gibt es eine Eignungsabklärung, die aus Sprachprüfungen und einem Gruppengespräch besteht.

Keine Zulassungsbedingung für den Bachelor Angewandte Sprachen ist der Nachweis berufspraktischer Erfahrung (Praxisjahr). Empfohlen wird jedoch die Absolvierung von Sprachaufenthalten im Ausland vor Studienbeginn.

Sprachangebot und Auslandssemester

Auslandssemester:
möglich
 
Ein Ausland- oder Praktikumssemester ist freiwillig, wird aber empfohlen.

Studiensprachen

Im Bachelor Angewandte Sprachen mit Vertiefung in Multimodaler Kommunikation studieren Sie mindestens drei Sprachen: die Grundsprache (Muttersprache), Englisch und eine weitere Fremdsprache. Deutsch muss entweder als Grundsprache oder als erste Fremdsprache, Englisch als erste oder zweite Fremdsprache belegt werden.

Als Grundsprache können Deutsch, Französisch oder Italienisch studiert werden. Neben der Grundsprache müssen zwei Fremdsprachen aus dem regulären Studienprogramm (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) geführt werden. Die erste Fremdsprache ist mit mehr Lektionen dotiert. Das Eintrittsniveau in der ersten und in der zweiten Fremdsprache entspricht etwa dem Niveau C1 gemäss dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.

Ab dem 3. Semester kann innerhalb des Wahlpflichtbereichs des Kernstudiums eine optionale Zusatzsprache belegt werden. Als Zusatzsprache kann eine der Studiensprachen Französisch, Italienisch oder Spanisch gewählt werden. Bei einer genügenden Anzahl InteressentInnen kann auch eine Sprache ausserhalb der regulären Sprachenpalette (Portugiesisch, Chinesisch, Russisch etc.) belegt werden.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung. Absolventinnen und Absolventen der ZHAW sind nach dem Studium arbeitsmarktfähig – auch in einem internationalen und interkulturellen Umfeld. Die Studierenden profitieren von der internationalen Ausrichtung der ZHAW und der speziellen Förderung ihrer Sozial- und Selbstkompetenzen.

Als eine der grössten Fachhochschulen der Schweiz verfügt die ZHAW über ein breites Fachwissen und betreibt in allen Departementen disziplinäre und interdisziplinäre Forschung. Als Partnerin für lebenslanges Lernen bietet die ZHAW zudem eine grosse Vielfalt an Weiterbildungsprogrammen in allen Fachbereichen an.

Fachdepartemente der ZHAW sind: Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Angewandte Linguistik, Life Sciences und Facility Management, Angewandte Psychologie, Soziale Arbeit, School of Engineering sowie School of Management and Law.

Studieren in Winterthur

Es gibt keine andere Schweizer Stadt, in der so viele bedeutende Kunstwerke von der Renaissance bis zur Gegenwart zu sehen sind. Winterthur hat eine lebendige Musik- und Theaterszene. Das grösste Gastspielhaus, einige Kleintheater und das Stammhaus der Schweizer Comedy-Szene, das Casinotheater, befinden sich hier.

Winterthur ist 'klein und fein'. Winterthur ist kultiviert und hat Niveau. Winterthur ist eine ideale Freizeit- und Erholungsregion. Die malerische Altstadt und die vielen Veranstaltungsorte, die es im Zentrum gibt, machen die Stadt zum Tagungserlebnis.

Weniger als eine halbe Stunde vom Stadtzentrum entfernt ist der Rheinfall - Europas grösster Wasserfall - und das berühmte ehemalige Kloster Rheinau. Das Gebiet um Winterthur, welches das Zürcher Weinland, das Zürcher Oberland und das Tösstal umfasst, ist eine ideale Region für Velotouren, Wanderungen, Wassersport aller Art und Weindegustationen. (www.winterthur-tourismus.ch)

Studienberatung und Information

Sekretariat BA Angewandte Sprachen
+41 58 934 60 60
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Departement Angewandte Linguistik
Theaterstrasse 15c
8401 Winterthur
Schweiz
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen