Studiengang

Waldwissenschaften (Forstwirtschaft)

Anbieter:
Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
Ort, Bundesland, Land:
Zollikofen, Raum Bern, Schweiz
Typ:
Vollzeit und Berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Wollen Sie das Ökosystem Wald naturverträglich gestalten? Als Kreisförsterin oder als Naturgefahrenexperte arbeiten? Projekte zur Natur- und Landschaftsaufwertung oder einen Forstbetrieb leiten? Wenn Sie Wald und Umwelt als Berufsfeld im Visier haben, liegen Sie mit dem Studium in Waldwissenschaften auf jeden Fall richtig.

Wälder erfüllen vielfältige Funktionen: Sie schützen vor Lawinen und Steinschlag, liefern Holz als Bau- und Werkstoff und sind ein erneuerbarer Energieträger. Sie bieten Erholung und sind Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Zudem speichern sie Wasser und Kohlenstoff. Gut ausgebildete Spezialistinnen und Spezialisten, welche die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Ansprüche an den Wald in Einklang bringen können, sind gefragter denn je.

Der Bachelor an der BFH-HAFL ist in der Schweiz das einzige Vollstudium in Waldwissenschaften. Neben fundierten theoretischen Grundlagen eignen Sie sich das Wissen in unmittelbarem Bezug zur Praxis an: Zum Beispiel auf Exkursionen im In- und Ausland, bei Fallstudien und während Ihrer schriftlichen Arbeiten. Das bringt Abwechslung, Erfahrung fürs Berufsleben und eine hohe Akzeptanz bei den möglichen Arbeitgebern.


Prof. Dr. Bernhard Pauli
Leiter Studiengang Waldwissenschaften

Berufsbild und Karrierechancen

Mit dem Bachelorabschluss sind Sie in der Lage, auf nationaler und internationaler Ebene das Ökosystem Wald naturverträglich zu managen. Ihre möglichen Berufstätigkeiten sind ebenso packend wie vielfältig:

•Naturparkprojekte oder grössere Forstbetriebe leiten
•als Kadermitglied in Forstämtern oder Naturschutzbehörden tätig sein
•in spezialisierten Umwelt- oder Ingenieurbüros arbeiten
•verantwortungsvolle Positionen in Vermarktungsorganisationen oder Verbänden übernehmen
•in Bildung und Beratung arbeiten

Der Bachelor in Forstwirtschaft öffnet Ihnen ausserdem die Tür zu einem Masterstudium.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Obligatorische Modulgruppen

•Sprachen
•Naturwissenschaften und Ökosystem Wald
•Exakte Wissenschaften und Ökonomie
•Forstliche Produktionsgrundlage
•Forstliche Planung und Grundlagen Holz
•Waldökologie und Waldbau

Vertiefung Wald & Gesellschaft
•Management Waldökosysteme
•Wald und Anspruchsgruppen

Vertiefung Wald & Holzwirtschaft
•Management der Wertschöpfungskette Holz
•Planung und Organisation
Vertiefung Gebirgswald & Naturgefahren
•Ingenieurwesen und Naturgefahren-Risikomanagement
•Gebirgswaldbewirtschaftung

Wahlmodule
•Freie Wahlmodule
•Minor Unterricht & Beratung
•Minor Management & Leadership

Semester- und Bachelorarbeiten

Praxisbezug

Praktische Erfahrungen

Die HAFL legt grossen Wert auf einen hohen Praxisbezug des Studiums. Kandidatinnen und Kandidaten mit fehlenden Praxiskenntnissen können diese im begleiteten zwölfmonatigen Vorstudienpraktikum erwerben. Kandidatinnen und Kandidaten mit einer Berufslehre oder anderweitigen Erfahrungen in forstnahen Berufszweigen können eine Reduktion der Praktikumsdauer beantragen.

Das Praktikum auf einem Forstbetrieb in der Schweiz vermittelt einen vertieften, praxisorientierten Einblick in die Forstwirtschaft. Der Forstbetrieb kann selbst gewählt werden und muss von der HAFL genehmigt werden. Die Praktikantinnen und Praktikanten arbeiten in allen Betriebszweigen mit und erwerben dabei das handwerkliche Know-how der Waldbewirtschaftung. Während dem Praktikum werden die Kandidatinnen und Kandidaten durch die HAFL begleitet. Es finden verschiedene überbetriebliche Ausbildungsmodule statt. In einem Betriebsheft/Tagebuch werden die wichtigsten Erfahrungen und Beobachtungen zusammengefasst und vertieft. Die Kombination von praktischer Erfahrung und zusätzlicher theoretischer Ausbildung garantiert eine optimale Vorbereitung auf das Bachelorstudium in Forstwirtschaft.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Vollzeit:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Kosten pro Semester:
CHF 750

Ein Studium in Forstwirtschaft (BSc) an der HAFL ist mit folgenden Voraussetzungen möglich:

Schulische Voraussetzung

  • Eigenössisch anerkannte Berufsmaturiät oder
  • eidgenössisch anerkannte gymnasiale Matura oder
  • Fachmittelschulabschluss
Berufliche Voraussetzung
  • Berufslehre als Forstwart/in oder
  • zwölfmonatiges Vorstudienpraktikum in einem Forstbetrieb. Für Kandidatinnen und Kandidaten mit einer Ausbildung in forstnahen Berufszweigen oder Praxiserfahrung im Forstbereich kann sich die Praktikumsdauer reduzieren.
Gleichwertige Vorbildung oder Bewerbungen aus dem Ausland: Über die Zulassung entscheidet die HAFL fallweise. Genügende Kenntnisse der deutschen und französischen Sprache werden vorausgesetzt.

Sprachangebot und Auslandssemester

verpflichtend:
Deutsch, Englisch, Französisch
freiwillig bzw. Wahlfach:
Deutsch, Englisch, Italienisch, Russisch, Spanisch
Auslandssemester:
möglich
 
Die HAFL pflegt enge Kontakte zu ausländischen Universitäten und Fachhochschulen. Von diesen Kontakten profitieren die Studierenden im Rahmen von Wochenmodulen im Ausland, Auslandsemestern oder Praktika. Auch im Rahmen von Semesterarbeiten oder der Bachelorarbeit ist ein internationaler Austausch möglich.

Campus der HAFL

Unterkunft und Verpfegung
Die HAFL verfügt auf ihrem Areal über rund 130 möbilierte Einzelzimmer, die zu einem günstigen Preis an die Studentinnen und Studenten vermietet werden. Den Studierenden steht auch eine Küche für die individuelle Zubereitung von Mahlzeiten zur Verfügung. Daneben verfügt die HAFL über eine Mensa mit Selbstbedienung für Pausenverpflegung und Mittagessen.

Sport und Freizeit
Auf dem Campus stehen Sportplätze, ein Schwimmbassin und eine Sauna zur Verfügung; zudem eignet sich die nähere Umgebung der HAFL für Jogger und Biker. Während des Semesters finden verschiedene Sportanlässe statt. In der Cafeteria liegen die wichtigsten Tageszeitungen auf, und die Studierenden haben Zugang zu einem Fernsehraum. Im übrigen liegt die HAFL in der Nähe der Stadt Bern mit ihren vielfältigen Freizeitmöglichkeiten wie Kino, Theater, Restaurants, Museen, Sportanlässe, usw. Das studentische Leben ist sehr aktiv. Der Verband der Studierneden organisiert zudem jedes Jahr ein Winter- und ein Sommerfest.

Bibliothek, Computer und Arbeitsräume
Eine grosse Bibliothek, mehrere Computerräume, Wireless-LAN sowie verschiedene Arbeitsräume für Besprechungen stehen ebenfalls zur Verfügung. Die HAFL bietet damit den Studierenden eine ideale Lernatmosphäre.

Verkehrsmittel
Die HAFL ist mit privaten und öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Informationsmaterial

Der Anbieter

Die Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL in Zollikofen ist die kompetente Fachhochschul- Institution der Land-, Forst- und Lebensmittelwirtschaft. Sie bietet schweizweit in ihrer Form einzigartige Bachelor- und Master-Studiengänge an: Bachelor in Agronomie, Forstwirtschaft und Food Science & Management (Lebensmitteltechnologie) sowie die Master in Life Sciences - Agrar- und Waldwissenschaften sowie Food, Nutrition & Health.

Die Absolventinnen und Absolventen werden ganzheitlich ausgebildet und darauf vorbereitet, in ihrer Branche Verantwortung für Natur, Mensch und Ressourcen zu übernehmen. Dank der ausgesprochen praxisnahen, akademischen Ausbildung verfügen sie erfahrungsgemäss über ausgezeichnete Karrierechancen. Neben der Aus- und Weiterbildung betreibt die HAFL angewandte Forschung und erbringt Dienstleistungen – in der Schweiz und international.

Mit rund 700 Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden hat der Campus vor den Toren Berns eine überschaubare Grösse. So können die Synergien zwischen Bildung, Forschung und Dienstleistungen in idealer Weise genutzt werden.

Studieren in Zollikofen

Die HAFL liegt in Zollikofen vor den Toren Berns. Der Bahnhof Oberzollikofen ist ab Hauptbahnhof Bern alle 15 Minuten mit dem Regionalzug in 10 Minuten erreichbar.

Studienberatung und Information

Prof. Dr. Bernhard Pauli
+41 (0)31 910 21 07
Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
Länggasse 85
3052 Zollikofen
Schweiz
+41 (0)31 910 21 11
+41 (0)31 910 22 99
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen