Studiengang

MAS Holzbau

Anbieter:
Berner Fachhochschule - Architektur, Holz und Bau
Ort, Bundesland, Land:
Biel, Raum Bern, Schweiz
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
4 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Holz ist ein ausserordentlich vielfältig einsetzbares Baumaterial, das sich zudem durch seine Umweltfreundlichkeit auszeichnet. Es wird deshalb von vielen Bauherren gewünscht. Des Weiteren hat sich die Holzbautechnologie in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Im MAS Holzbau lernen Sie die Eigenschaften von Holz und Holzwerkstoffen von den Grundlagen bis hin zum aktuellen Stand der Technik kennen. Je nach Ihren Interessen und Kenntnissen wählen Sie aus dem umfangreichen Angebot an Zertifikatskursen (CAS) und erwerben sich damit die Kenntnisse und das Können, um Holz als Baumaterial kompetent einzusetzen.


Dipl. Ing. ETH, Dr. sc. techn. Andreas Hurst
Abteilungsleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Absolventinnen und Absolventen des MAS Holzbau erhalten eine fundierte, praxisgerechte Ausbildung im Bereich Holzanwendung für den Entwurfs- und Ausführungsprozess. Durch die Erweiterung der Kompetenzen «Holz» können sie verschiedene leitende Funktionen in Architekturbüros, im Ingenieurwesen, in Unternehmen der Holzwirtschaft, in der Forschung und Entwicklung, in Berufsverbänden und im öffentlichen Dienst übernehmen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Studiengang setzt sich aus mehreren Zertifikatskursen (Certificate of Advanced Studies CAS) zusammen. Diese können einzeln besucht und abgeschlossen werden. Beim Besuch von vier CAS un der Erstellung einer MAS Abschlussarbeit kann der Titel Master of Advanced Studies Holzbau erworben werden.


  • CAS Bauen mit Holz
  • CAS Bauphysik im Holzbau
  • CAS Brandschutz im Holzbau
  • CAS Bauen im Bestand
  • CAS Holzarchitektur
  • CAS Mehrgeschossiger Holzbau

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 24100

Zulassung

  • Abgeschlossenes Studium Richtung Architektur oder Bau auf Stufe HTL, FH, ETH oder Universität
  • Abschluss eines Studiums in artverwandter Disziplin der Bauwirtschaft
  • Abgeschlossenes Studium Umweltwissenschaften oder Forstwirtschaft auf der Stufe ETH oder Universität mit Vertiefung in forstlichem Ingenieurwesen
  • Entsprechende Eignung unter Einverständnis der Studienleitung

Sprachangebot und Auslandssemester

verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Informationsmaterial

Der Anbieter

Das Departement Architektur, Holz und Bau ist eines der sechs Ausbildungsstätten der Berner Fachhochschule und zählt zu den führenden Schweizer Hochschulen im Baubereich sowie im Ingenieurwesen. Sie gilt als Kompetenzzentrum mit sowohl nationaler als auch internationaler Ausstrahlung und Verflechtung. In der Holztechnik misst sie sich als einzige Hochschule dieser Fachrichtung in der Schweiz an internationalen Standards. Ihr angeschlossen sind die Technikerschulen HF Holz Biel, welche Berufsleute aus der Holzbranche weiterbilden.

Studieren in Biel

Bielerinnen und Bieler wohnen dort, wo andere Ferien machen. Mit dem See und den Flüssen, den Jurawäldern und den Rebbergen liegt unmittelbar vor der Stadt ein faszinierendes Erholungsgebiet - kilometerweise Velowege inklusive.

Biel verfügt über ein reichhaltiges Kulturleben, von Symphonie bis Soul, von Philosophie bis Schach, von Kleinkunst bis Open-Air-Kino; dazu jede Menge lebendiger Cafés, gute Restaurants und malerische Seebistros.

Quelle: www.biel-bienne.ch

Studienberatung und Information

Hubert Bernard
+41 (0)32 344 02 03
Berner Fachhochschule - Architektur, Holz und Bau
Solothurnstrasse 102, Postfach
CH-2500 Biel
Schweiz
+41 (0)32 344 02 02
+41 (0)32 344 03 90
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen