Studiengang

CAS Soziale Gerontologie

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Ort, Bundesland, Land:
Zürich, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
168 Stunde(n)
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Älter werden ist vielschichtig – die Angebote für alte Menschen sind es auch. Angebote, die sich an alte Menschen richten, gewinnen durch die veränderte Altersstruktur in unserer Gesellschaft quantitativ an Bedeutung. Gleichzeitig erfahren sie auch in qualitativer Hinsicht insofern eine Veränderung, als ambulante sowie stationäre Angebote für diese Zielgruppe stetig optimiert und weiterentwickelt werden. Nur so können sie den veränderten Bedürfnissen Rechnung tragen.

Zukunftsorientiert in der Altersarbeit – sozial und gesundheitspolitisch. Dieser bewährte CAS vermittelt neben Fachwissen und Lösungsansätzen für Soziale Arbeit und interprofessionelle Zusammenarbeit auch wesentliche gesellschaftliche Trends rund ums Alter. Er greift die Ergebnisse neuester Forschungsstudien und Entwicklungen auf und gibt Antworten auf Fragen: Wie lassen sich die Ressourcen älterer Menschen nutzen und Probleme rechtzeitig erkennen, neue Angebote entwickeln und bestehende optimieren? Und wie können Gesellschaft und Politik die aktuelle Entwicklung beeinflussen?

Das Angebot ist breit – die Heterogenität gross. Das Spektrum der Tätigkeitsfelder beginnt bei der Gestaltung des Übergangs vom Erwerbs- ins Rentenalter und endet mit der Unterstützung bei Krankheit oder Behinderung – also in Lebenssituationen, die von Abhängigkeit geprägt sind. Zudem richtet sich soziale Altersarbeit nicht nur an die alten Menschen selbst, sondern auch an ihr Hilfesystem und ihre Umwelt.


Barbara Baumeister
Studienleiterin

Berufsbild und Karrierechancen

Zielgruppe

Angesprochen sind Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitswesen sowie anderer Berufsgruppen, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit Altersfragen beschäftigen oder die eine Tätigkeit im gerontologischen Bereich anstreben.

Ziele

  • Sie setzen sich mit aktuellen Modellen und Konzepten über das Altern und das Alter auseinander.
  • Sie verfügen über Wissen bezüglich der Ressourcen und Einschränkungen älterer Menschen und deren Einflüsse auf die soziale Partizipation im Alter.
  • Sie verstehen die im Zusammenhang mit Altersfragen wesentlichen gesellschaftlichen Trends, die relevanten rechtlichen, sozial- und gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen sowie deren Auswirkungen auf die Betroffenen.
  • Sie kennen die Angebote und methodischen Ansätze der offenen, der ambulanten, der halbstationären und der stationären Altersarbeit und sind in der Lage, diese in ihrer eigenen Arbeit zu nutzen.
  • Sie sind in der Lage, Beratungs-, Unterstützungs- und Begleitprozesse mit älteren und alten Menschen und deren Angehörigen wertschätzend und partizipativ zu gestalten.
  • Sie sind mit Planungsstrategien zur Optimierung der Altersarbeit im Gemeinwesen vertraut.

Ausbildungsschwerpunkte

Beschreibendes und erklärendes Grundlagenwissen

  • Theorien und Modelle des Alter(n)s
  • Ressourcen und Einschränkungen älterer und alter Menschen
Auftrag der Sozialen Arbeit im gerontologischen Bereich
  • Auftrag und Funktionsweisen der Organisationen des Sozial- und Gesundheitswesens
  • Psychosoziale Beratung
  • Altersarbeit im Gemeinwesen
Soziale Arbeit und Hochaltrigkeit
  • Kritische Lebensereignisse im Alter
  • Ethische Aspekte
  • Zusammenarbeit zwischen Fachleuten aus verschiedenen Disziplinen
  • Zukunftsorientierung im Altersbereich
  • Jokertag für ausgewähltes aktuelles Thema bzw. Vertiefung nach Wunsch

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
27
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 6.900,-

Zugangsvoraussetzungen:

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit oder einer verwandten Disziplin an einer Hochschule (bzw. deren Vorgängerinstitution). Zudem ist eine zweijährige Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung erforderlich. Wer die formalen Voraussetzungen nicht erfüllt, kann im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Sprachangebot und Auslandssemester

verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem CAS

Der Anbieter

Das Departement Soziale Arbeit ist eines der acht Departemente der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Mit seinen vier Instituten und dem Zentrum Lehre gehört das Departement zu den führenden Schweizer Bildungs- und Forschungsinstitutionen in Sozialer Arbeit. Themenschwerpunkte sind «Kindheit, Jugend und Familie», «Delinquenz und Kriminalprävention», «Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe» sowie «Sozialmanagement». Das Departement bietet neben dem generalistischen Studiengang in Sozialer Arbeit praxisrelevante und wissenschaftlich fundierte Weiterbildungen, anwendungsorientierte Forschung und massgeschneiderte Dienstleistung und Beratung an. Seit 2014 ist der Standort des Departements der Hochschulcampus im Toni-Areal in Zürich-West.

In der Weiterbildung an der ZHAW werden Wissen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten ganzheitlich vermittelt – qualitativ erstklassig, thematisch aktuell und fachlich fundiert. Teilnehmende profitieren von einem optimalen Zusammenspiel von Theorie und Praxis: Die Dozierenden bringen eine umfassende Berufserfahrung mit und lassen den neuesten Stand der Wissenschaft mit einfliessen. Zudem kommen immer auch externe Fachpersonen zu Wort. Inputs aus der Praxis gehören fest zum Lehrplan.

Ausbildungsberatung und Information

Barbara Baumeister
+41 58 934 88 56
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Departement Soziale Arbeit
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich
Schweiz
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen