Studiengang

CAS Popgesang

Anbieter:
Hochschule der Künste Bern
Ort, Bundesland, Land:
Bern, Raum Bern, Schweiz
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
2 Jahr(e)
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Der CAS Popgesang vermittelt fundierte Kompetenzen, die es den Teilnehmenden ermöglichen, das eigene Pop-Standbein weiter auszubauen oder sich auf eine Anstellung mit Pop-Anteilen bewerben zu können. Der CAS Popgesang befäigt die Teilnehmenden, verschiedene Songs aus zentralen Stilen der Popmusik adäquat zu interpretieren sowie ihre Schülerinnen und Schüler dazu anzuleiten.

Die Absolvierenden verfügen über Repertoirekenntnisse im Popbereich und wissen, welche Songs sich für welche Schülerinnen und Schüler eignen. Mittels einfacher Techniken sind die Absolvierenden in der Lage, Popsongs anhand von Leadsheets mit dem Klavier zu begleiten. Sie kennen die bekanntesten Gesangsschulen und -methoden im Popbereich und die am meisten verwendeten Stimmeffekte.

Die Absolvierenden wissen um die physiologischen Unterschiede beim Singen von Pop und Klassik und verfügen über Kenntnisse im Bereich der Musiktechnologie. Zudem können sie Mikrophon und Verstärkungstechnik gezielt einsetzen und sind vertraut mit Popkultur, Genre- und Stilbildung.



Berufsbild und Karrierechancen

Das Berufsfeld Gesangspädagogik hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Es gibt immer weniger Schülerinnen und Schüler an Musikschulen, die sich für das Singen klassischer Stücke interessieren. In diesem Genre ausgebildete Gesangspädagoginnen und -pädagogen sind darum vermehrt aufgefordert, Popmusik zu unterrichten und sehen sich mit ganz neuen Anforderungen konfrontiert.

Denn nicht nur die sängerische Herangehensweise ist anders; es sind zudem auch Repertoirekenntnisse, das Begleiten von Stücken mit Leadsheets, Kompetenzen im Umgang mit Mikrophon und Verstärkungstechnik und vieles mehr gefragt.

Der CAS Popgesang richtet sich an klassisch ausgebildete Gesangspädagoginnen und -pädagogen mit einem Lehrdiplom in Gesang bzw. mit einem Master in Music Pedagogy Klassik, die entweder ihre Unterrichtstätigkeit auf den Popbereich ausweiten oder ihre diesbezüglichen Kompetenzen erweitern möchten. Erfahrene Gesangspädagoginnen und -pädagogen können in Ausnahmefällen auch ohne entsprechenden Berufsabschluss „sur dossier“ aufgenommen werden.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Eigenes Singen
  • Fachdidaktik und Repertoire
  • Popmusik und ihre Stile
  • Physiologische Unterschiede Pop – Klassik
  • Gesangsschulen in der Popmusik
  • Musiktechnologie
  • Software und Apps
  • Hören und analysieren
  • Begleiten
  • Castingshows und Business
  • Fachdidaktik und Repertoire
  • Stimmeffekte
  • Umgang mit angeschlagenen Stimmen

Dauer und Umfang

Der CAS Popgesang umfasst 12 ECTS-Credits und dauert 2 Semester. Die Aufteilung der Unterichtstage und -inhalte ist so gewählt, dass sich die Weiterbildung gut mit der eigenen Berufstätigkeit vereinbaren lässt. Der CAS Popgesang besteht aus Klassenunterricht, aus Einzelstunden Popgesang (8 x 40 Minuten) bei einem/einer Pop-Gesangslehrenden nach Wahl, aus Arbeit in Zweier- und Kleingruppen, sowie aus individuellem Selbststudium. Der Klassenunterricht findet in sechs Blockkursen zwischen September und Juni jeweils freitags und samstags statt.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Hoch individualisierte Lehre und starke Forschung: Als erste transdisziplinäre Kunsthochschule der Schweiz bietet die Hochschule der Künste Bern HKB ein vielfältiges Studienangebot in den Fachbereichen Musik, Gestaltung und Kunst, Konservierung und Restaurierung, Theater/Oper sowie Literatur. Sie ermöglicht ihren Studierenden eine über alle drei akademischen Bildungsstufen führende Ausbildung bis hin zum Doktoratsprogramm (in Zusammenarbeit mit der Universität Bern) und legt Wert auf eine Lehre, die den Wandel der Berufswelt berücksichtigt.

Ausgezeichnete Infrastruktur, Orientierung an neuesten künstlerischen und wissenschaftlichen Entwicklungen, innovative Lehrformen, eine überschaubare Grösse mit familiärer Atmosphäre sowie die Lage in den Kulturstädten Bern und Biel tragen zur Einzigartigkeit der Hochschule der Künste Bern bei.

Ausbildungsberatung und Information

Nina Grunder, Studienleiterin CAS Popgesang
+41 31 848 39 59
Hochschule der Künste Bern
Weiterbildung
Fellerstrasse 11
3027 Bern
Schweiz
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen