Studiengang

CAS Gartentherapie

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Ort, Bundesland, Land:
Wädenswil, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
18 Tag(e)
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Die Ausbildung

Der CAS wird von der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Department Life Sciences und Facility Management, Institut Umwelt und Natürliche Ressourcen angeboten.

Die Gartentherapie ist eine neue Therapieform, bei der Pflanzen als therapeutische Mittel eingesetzt werden. Dank wissenschaftlicher Forschung gewinnt sie an Popularität. Erste Ergebnisse bestätigen, dass Gartentherapie die gesundheitsbezogene Lebensqualität von PatientInnen in der stationären Rehabilitation und Betagten in Alterszentren verbessern kann.

Die Nachfrage nach Gartentherapie ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Diese Tatsache fordert neuartige, spezifische Kenntnisse – für Personen aus dem Gesundheitsbereich und aus dem sozialen Umfeld. Die AbsolventInnen erwerben ein breites und vertieftes Grundlagenwissen in Gartentherapie und setzen das Wissen im eigenen Berufsfeld um.


Dipl. Hortikulturing. FH Martina Föhn
Studienleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Das Angebot richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss (ETH, Universität, Fachhochschule) in einem Gesundheitsberuf wie z.B. Ergotherapie, Physiotherapie, Pflege, Psychologie oder in einem sozialen Berufe wie z.B. Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Heilpädagogik. Bei entsprechender Erfahrung und Kompetenz steht die Weiterbildung auch weiteren interessierten Personen offen, insbesondere auch Personen mit langjähriger Berufserfahrung. Die Studienleitung prüft eine mögliche Aufnahme.

Nach Abschluss des Zertifikatslehrgangs Gartentherapie sind Sie in der Lage:

  • gartentherapeutische Aktivitäten für die Gartentherapie zu entwickeln, sie im eigenen Berufsfeld fachgerecht umzusetzen, zu evaluieren und zu etablieren;
  • Pflanzen für die Gartentherapie saisongerecht und klientenzentriert im therapeutischen Setting auszuwählen.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1: Grundlagen


  • Definition, Potential,
    Positionierung, Einsatzbereiche
  • Theoretische Grundlagen und Methoden der
    Gartentherapie
  • Beziehung Mensch - Pflanze
  • Therapiegärten mit ihren Funktionen und Elementen
  • Praxis- und Projektbeispiele
  • Einführung ins Projektmanagement
Modul 2 G: Aufbau

  • Grundlagen der Botanik: Morphologie, Physiologie
  • Namensgebung, Wuchs- und Lebensformen
  • Planung von Therapiegärten
  • Pflanzen als therapeutische Mittel und ihr Einsatz in der Gartentherapie
  • Bodenkunde, Substratlehre, Schädlingskund
  • Vermehrung, Werkzeugkunde, Unterhalt und Floristik
  • Gartentherapiepflanzen wie Gemüse, Beeren, Kräuter, Heilpflanzen
  • Gartentherapeutische Aktivitäten
  • Projekt- und Praxisbeispiele in der Gartentherapie, z. B. Green Care und Care Farming

Modul 3: Abschlussarbeit

  • Bedürfniserhebungen als Grundlage für die Planung eines Therapiegartens
  • Institutionelle Rahmenbedingungen und Instrumente des Gartenmanagements
  • Forschungsschwerpunkte der Gartentherapie
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Praxisbeispiele in der Gartentherapie, z.B. Natur- und landschaftstherapeutische Elemente in der Gartentherapie
  • Einführung in die Abschlussarbeit

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Gesamtkosten:
CHF 7.000,-

Bemerkung zu den Kosten:

Die Kosten umfassen Kursunterlagen, Unterrichts- und Prüfungsgebühren sowie das Zertifikat. Individuelle Verpflegung, Reisekosten und Unterkunft sind nicht inbegriffen. Die Anschaffung weiterer spezifischer Fachliteratur ist fakultativ und geht zu Lasten der Teilnehmenden.

Zugangsvoraussetzungen:

Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtungen:


  • Ergotherapeuten
  • Physiotherapeuten
  • Pflegefachpersonen
  • Psychologen
  • Psychiater
  • Sozialpädagogen
  • Heilpädagogen
  • Sozialarbeiter

Zugelassen sind zudem Personen, die über einen staatlich anerkannten Hochschulabschluss (ETH, Universität, Fachhochschule) verfügen. Bei Berufsleuten mit einer vergleichbaren Ausbildung, entsprechender Erfahrung und Kompetenz prüft die Studienleitung eine mögliche Aufnahme.

Studienform:

Der berufsbegleitende Lehrgang dauert 12 Monate und umfasst:


  • 18 Präsenztage i.d.R. Freitag / Samstag
  • zusätzlich zu den Präsenztagen vertiefen die Teilnehmenden die Lerninhalte im Selbststudium


Durchführungsort:

Die Vermittlung und Durchführung der theoretischen Grundlagen erfolgt an der ZHAW in Wädenswil. Exkursionen finden in der Nordostschweiz statt.

Sprachangebot und Auslandssemester

verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Methodik:

Das Know-how wird in Vorlesungen bei anerkannten Expertinnen und Experten aus der Schweiz und dem nahen Ausland erworben. Exkursionen, Selbststudium und eine Projektarbeit ermöglichen einen praktischen Umgang mit den Lehrgangsinhalten.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu dieser Ausbildung

Infomaterial zu diesem Programm

Der Anbieter

ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management

Das Departement Life Sciences und Facility Management der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften befindet sich in Wädenswil am linken Zürichseeufer. Die Kompetenzen in Bildung und Forschung liegen in den Bereichen Biotechnologie, Chemie, Lebensmitteltechnologie, Umweltingenieurwesen sowie Facility Management.

Zurzeit sind rund 1500 Studierende an der ZHAW in Wädenswil immatrikuliert. Fast die Hälfte sind Frauen. Die einmalige Lage in Wädenswil mitten im Grünen bietet eine anregende Lehr- und Lernatmosphäre. Die überschaubare Anzahl der Studierenden in den jeweiligen Disziplinen ermöglicht eine individuelle Betreuung durch Dozierende und Assistierende. Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung.

www.zhaw.ch/lsfm/studium
www.zhaw.ch/lsfm/weiterbildung

Studieren in Wädenswil

Wädenswil ist eine attraktive Kleinstadt mit rund 15'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die bevorzugte Lage am linken Zürichseeufer, die Nähe zu den Erholungsgebieten und nicht zuletzt auch die Nähe zu Zürich machen Wädenswil zu einem Ort von hoher Lebensqualität. Wädenswil verfügt über ein lebendiges Zentrum, hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und diverse kulturelle Sehenswürdigkeiten. Daneben hat sich ein starkes Gewerbe mit hoher Qualität etabliert.

Nur 20 km von der Wirtschafts- und Trendmetropole Zürich entfernt, ist Wädenswil ideal erschlossen und per Auto, Bahn oder Schiff in kurzer Zeit bequem erreichbar.

Sportlerinnen und Sportlern stehen unter anderem eine Golf-Range, ein Hallenbad, zahlreichen Tennisplätze und die Erholungsgebiete in und rund um Wädenswil zur Verfügung. In Wädenswil geniesst auch das Vereinsleben einen hohen Stellenwert: Über 200 Vereine lassen keinerlei Wünsche der Freizeitgestaltung offen.

Und wer Lust auf etwas mehr Kultur hat, der findet in Zürich – der Stadt mit der weltbesten Lebensqualität – eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Highlights.
(www.waedenswil.ch)

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Departement Life Sciences und Facility Management
Grüental
8820 Wädenswil
Schweiz
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen