Studiengang

Bachelor Raumplanung

Anbieter:
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Ort, Bundesland, Land:
Rapperswil, Ost, Schweiz
Typ:
Vollzeit und Berufsbegleitend
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Der Wettstreit um den knappen Boden ist aktuell wie nie zuvor. Dies bedingt siedlungs- und verkehrsplanerische Lösungen, die wirtschaftliche, soziale und ökologische Aspekte berücksichtigen.

Gestützt auf den verfassungmässigen Auftrag verlangt das Bundesgesetz über die Raumplanung einen haushälterischen Umgang mit dem Boden. Raumplanerinnen und Raumplaner setzen raum- und umweltverändernde Massnahmen um und lenken die Entwicklung in die gewünschte Richtung. Sie sind innovative und gestalterisch kompetente Fachleute, die nach ethischen und ökologischen Grundsätzen handeln.

Die HSR ist die einzige Fachhochschule in der Schweiz, die ein vollwertiges Grundstudium in Raumplanung anbietet.



Berufsbild und Karrierechancen

Breites Fachwissen, das Denken in Zusammenhängen und die während des Studiums gewonnenen praktische Erfahrungen bilden das Rüstzeug für die angehenden Raumplanerinnen und Raumplaner. Dies befähigt sie, zum Beispiel bei Fragen der Siedlungsgestaltung, Verkehrserschliessung oder Ver- und Entsorgung tragfähige Lösungen vorzuschlagen. Dabei sind jeweils sowohl wirtschaftliche wie auch soziale und ökologische Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Raumplanerinnen und Raumplaner sind fähig, die Arbeit verschiedenster Fachspezialisten zu koordinieren, Politikerinnen und Politiker zu beraten sowie die betroffenen Bevölkerungsgruppen und beteiligte Akteure im Planungsprozess einzubeziehen.

Karriere
Absolventinnen und Absolventen sind in den zahlreichen Raum-, Verkehrs- und Umweltplanungsbüros der Privatwirtschaft und der öffentlichen Verwaltung gefragte Fachleute. Die Bandbreite ihrer Tätigkeit ist ausserordentlich gross: Quartier-, Orts- und Regionalplanung, Bau- und Liegenschaftsmanagement, Verkehrsoptimierungen, Umweltverträglichkeitsgutachten und Kommunikationsstrategien sowie Managementaufgaben im öffentlichen Verkehr können zu ihren Aufgaben zählen. Sie übernehmen verantwortungs- und anspruchsvolle Aufgaben in leitender Position im privaten oder im öffentlichen Sektor, beispielsweise als Sachbearbeitende oder Projektleitende. Viele wagen den Schritt in die Selbständigkeit, indem sie eine Firma gründen oder als Partnerin oder Partner in etablierten Büros arbeiten.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Studium und Unterrichtsangebot sind in Module gegliedert. Ein Modul ist ein in sich geschlossener Einzelkurs und dauert maximal ein Semester, also 17 Wochen. Der Stundenumfang der Module variiert zwischen 34 und 36 Lektionen pro Semester. Das gesamte Studium setzt sich aus einer Summe besuchter Module zusammen, gleichsam wie der fertige Bau aus einzelnen Bausteinen.
Das Angebot innerhalb eines Diplomstudienganges kann Wahlmodule und Pflichtmodule umfassen (müssen erfolgreich besucht werden). Durch den Besuch von Qualifizierungsmodulen qualifiziert man sich in einer der Vertiefungsrichtungen des jeweiligen Studiengangs. Die Flexibilität der modularen Ausbildungsstruktur ermöglicht es Studierenden, Teile ihres Studiums nach eigenen Vorkenntnissen, Interessen und Berufszielen zu gestalten und zu vertiefen. Die klar akzentuierten Vertiefungsrichtungen stellen Kombinationen von Kursen mit definierten Schwerpunkten dar.
Wo immer möglich werden Module abteilungsübergreifend angeboten und genutzt. Es ist auch möglich, ausgewählte Module einer anderen Studienrichtung zu belegen. Die Kreditpunkte dieser Module sind allerdings nur anrechenbar, wenn sie im Modulangebot des Studiengangs aufgeführt sind.

Fachausbildung
Das Fächerangebot ist – der vielfältigen und koordinativen Tätigkeit von Planerinnen und Planern entsprechend – vom ersten Semester an breit gefächert, wie dies auch der Studienplan aufzeigt. Zahlreiche Module werden gemeinsam mit den beiden Studiengängen Landschaftsarchitektur und Bauingenieurwesen durchgeführt und unterstützen die interdisziplinäre Ausbildung. Während in den ersten beiden Studienjahren grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden, dient das dritte Studienjahr der Vertiefung des Stoffes sowie der Bearbeitung komplexer Projekte in unterschiedlichen Bereichen. Die Auseinandersetzung mit praxisorientierten und praktischen raumplanerischen Aufgaben ermöglicht den unmittelbaren Austausch von Wissen und Können mit Experten aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Vollzeit:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Kosten pro Semester:
CHF 1000

Die Voraussetzungen für die prüfungsfreie Aufnahme in das Bachelor-Studium sind eine Berufsmaturität in Verbindung mit einer beruflichen Grundausbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf oder eine eidgenössisch anerkannte Maturität und eine mindestens einjährige Arbeitswelterfahrung, die berufspraktische und berufstheoretische Kenntnisse in einem der Studienrichtung verwandten Beruf vermittelt hat. Die einjährige Arbeitswelterfahrung ist auch dann notwendig, wenn die berufliche Grundausbildung in einem der Studienrichtung nicht verwandten Beruf absolviert worden ist. Die HSR hilft bei Bedarf bei der Suche nach einer Praktikumsstelle.

Gut gerüstet in die berufliche Zukunft

Die HSR vermittelt ihren Absolventinnen und Absolventen das fachliche Wissen und dessen praktische Anwendung für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit. Wichtiges Ziel ist, die Führungsfähigkeiten zu fördern. Studierende lernen eigenständiges, kreatives Arbeiten verbunden mit hoher Selbstorganisation und der Fähigkeit, im Team mitzuarbeiten und ein solches zu führen.

Die Studierenden werden darauf vorbereitet, ethische, ökonomische und ökologische Aspekte in ihre künftige Berufstätigkeit einzubeziehen, die Folgen ihres Handelns zu reflektieren und ihre persönliche Verantwortung wahrzunehmen. Die hohe Qualität der Ausbildung sichert die HSR durch die Vermittlung der notwendigen fachliche Tiefe und einer überdurchschnittlich hohen Allgemeinbildung.

Die Qualität und Aktualität der Grundausbildung, der Weiterbildung, der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung sowie der Lehr- und Lernkultur prägen das Angebot und bürgen für dessen Attraktivität.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Informationsmaterial

Der Anbieter

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil ist tätig in den Bereichen Technik, Landschaftsarchitektur und Raumplanung. Sie bietet ein attraktives und variantenreiches Studienangebot, gegliedert in sechs Studienrichtungen. Durch die intensive Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen im In- und Ausland und der Wirtschaft belegt die HSR einen bedeutenden Platz in der Landschaft der Fachhochschulen in der Schweiz.

Die HSR fühlt sich verpflichtet, durch eine ständige Anpassung der Lehre und durch eine innovative, den Bedürfnissen der Wirtschaft entsprechenden anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung eine moderne Ausbildungsstätte und ein erstrangiges Kompetenzzentrum zu sein. Dadurch gestaltet sie den Prozess des dauernden Wandels vorausschauend. Offenheit, Vertrauen, aber auch gegenseitige Wertschätzung prägen das Verhältnis zwischen Studierenden und Dozierenden. Die HSR fördert die Chancengleichheit von Männern und Frauen.

Studium und Unterrichtsangebot sind in Module gegliedert. Die einzelnen Module werden mit Kreditpunkten belegt. Das System der Kreditpunkte an der HSR ist mit dem European Credit Transfer System (ECTS) konform. Dieses erleichtert es, den Studiengang innerhalb der Hochschule oder auch die Fachhochschule auf nationaler und internationaler Ebene zu wechseln. Auf dem Kreditsystem baut auch das Prüfungsreglement auf. Erfolgreich ist der Besuch eines Moduls mit Note 4.0 oder darüber.

Studieren in Rapperswil

Rapperswil-Jona ist das Regionalzentrum am oberen Zürichsee und grenzt an die Nachbarkantone Zürich und Schwyz. Rapperswil-Jona hat viel zu bieten: als dynamischer Wirtschaftsstandort attraktive Arbeitsplätze - vor allem im Dienstleistungsbereich - und als Einkaufsziel unzählige Spezialgeschäfte und moderne Einkaufszentren. Die verkehrsarme Altstadt mit historischen Bauten steht unter eidgenössischem Denkmalschutz.

Die Altstadt, die Seepromenade und viele weitere Anlagen laden zum Flanieren und Geniessen ein. Das imposante Schloss aus dem 13. Jahrhundert und das Kapuzinerkloster von 1606 mit einem Stück der alten Stadtmauer sind Zeichen einer bewegten Vergangenheit. Seit 2001 führt wie schon vor Jahrhunderten eine Holzbrücke nach Hurden.

Das kulturelle Leben in Rapperswil-Jona ist bunt und fester Bestandteil des Alltags. Ausstellungen in der „Alten Fabrik“, Feste und Anlässe in den Gassen und auf den Plätzen sowie das alljährliche Festival blues’n’jazz begeistern ebenso wie klassische Konzerte in Kirchen und im Schloss. Das Sport- und Freizeitangebot in Rapperswil-Jona lässt keine Wünsche offen.

Studienberatung und Information

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
++41 (0)55 222 41 11
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Postfach
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil
Schweiz
++41 (0)55 222 41 11
++41 (0)55 222 44 00
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen